Das Wahlgrab

Beim Wahlgrab für Erdbestattungen kann zwischen mehreren Standorten auf dem Friedhof ausgewählt werden. Dem zukünftigen Grabstelleninhaber (Nutzungs-berechtigten) steht es frei, eine oder mehrere Grabstellen zu erwerben. Das Nutzungsrecht wird für eine Dauer, je nach Lage auf dem Friedhof, für 25 bis 30 Jahre entsprechend der Ruhefrist erworben.
 
Auf einer Wahlgrabstätte können jederzeit zusätzlich bis zu 4 Urnen beigesetzt werden.
 
Das Nutzungsrecht von Wahlgrabstätten kann  nacherworben werden. Im Falle einer weiteren Bestattung muss das Nutzungsrecht immer für die gesamte Grabstätte nacherworben werden, damit die gesetzlich vorgeschriebene Ruhefrist abgedeckt ist.
 
Mehrstellige Wahlgrabstätten können somit auch verschiedene Bestattungswünsche einer Familie berücksichtigen.