Einstellungen
 

Marktanalyse: Bauzustandsfeststellung zur Ermittlung des notwendigen Instandsetzungsbedarfs

Verwaltung - Planzeichnung

Die Stadt Wermelskirchen plant ein Gesamtkonzept zur Ermittlung des notwendigen Instandsetzungsbedarfs diverser Gebäude zu erarbeiten. Dieses Gesamtkonzept (bestehend aus den unten aufgeführten Unterbereichen) soll eine Bauzustandsfeststellung für die jeweiligen städtischen Gebäude (Schulen, Kindergärten, etc.) enthalten.
 
Daher werden im Rahmen dieser Marktanalyse interessierte Ingenieurbüros/ Sachverständige gesucht,  die in der Lage sind,  den Bauzustand diverser städt. Gebäude gesamtheitlich festzustellen und Maßnahmen, die vor allem der Sicherung von Leib und Leben, der Gebäudesubstanz, der Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen und der Betreiberverantwortung dienen, im Rahmen dieses Gesamtkonzeptes zu erfassen.
 
Das Gesamtkonzept soll folgende Bereiche beinhalten:

  • Gebäude (substanzerhaltende Gebäudeertüchtigung)
  • Brandschutz
  • Lüftung
  • Alarmierung
  • ELA
  • TGA

 

Mit der Interessenbekundung sind folgende Angaben zu machen:

  • Vollständige Kontaktdaten inkl. Telefon, Fax (sofern vorhanden) und E-Mail
  • Referenzen (aus den letzten ­3  Jahren)

 

Die Interessenbekundungen sind bis spätestens 30.08.2017 zu richten an:

Stadt Wermelskirchen
Haupt- und Personalamt
Zentrale Vergabestelle, Zimmer 1.38
Telegrafenstraße 29/33
42929 Wermelskirchen
E-Mail: vergabestelle@wermelskirchen.de
Fax: 02196/ 710-7112
 
Für Rückfragen steht die Zentrale Vergabestelle unter der Rufnummer: 02196/710-112 gerne zur Verfügung.