Einstellungen
 

Grundbesitzabgabenbescheide 2009

Das Sachgebiet Steuer der Stadt Wermelskirchen versendet z. Zt. die Grundbesitzabgabenbescheide für das Jahr 2009. Insgesamt werden rd. 11.000 Bescheide auf dem Zustellungsweg, hauptsächlich durch die Zustellfirma „TNT“, zugestellt.
Wie bereits in den Vorjahren informiert auch in diesem Jahr ein Merkblatt die Steuer- und Abgabepflichtigen über die Höhe der einzelnen Abgaben sowie über evtl. Veränderungen gegenüber dem Vorjahr.
 
Das Sachgebiet Steuer weist darauf hin, dass den Abgabebescheiden keine neuen Müllgefäß-Kontrollmarken beigefügt sind; die bisherigen Marken bleiben gültig. Bei 4-wöchentlicher Abfuhr sind die Kontrollmarken einheitlich rot und größer gegenüber den Kontrollmarken der 14-tägigen Abfuhr. Bei 6-wöchentlicher Abfuhr, diese Möglichkeit besteht nur für 1-Personen-Haushalte, sind die Kontrollmarken blau und größer gegenüber den Kontrollmarken der 14-tägigen Abfuhr.

Die Hundesteuerbescheide für das Jahr 2009 wurden bereits zugestellt, neue Hundesteuermarken - blau - waren beigefügt. Die alten roten Hundesteuermarken verlieren ihre Gültigkeit.

Sollten sich aufgrund der Bescheide für das Jahr 2009 Rückfragen ergeben, können die Abgabepflichtigen sich persönlich (Rathaus Telegrafenstraße 29-33, Zimmer 2.19, E-Mail: angelika.macholl@stadt.wermelskirchen.de oder Tel.-Nr. 710-221, Fax-Nr. 7107-221) bzw. schriftlich an das Sachgebiet Steuer wenden.

Soweit organisatorische Fragen zur Abfallbeseitigung bestehen, wird gebeten, sich mit dem Amt für Bauverwaltung – Sachgebiet Allgemeine Bauverwaltung- (E-Mail: brigitte.eck@stadt.wermelskirchen.de oder Tel.-Nr. 710-604, Fax-Nr. 7107-604) in Verbindung zu setzen.