Einstellungen
 

Feierstunde zum Volkstrauertag

An den Mahnmalen Hüpp-Anlage und Wellerbusch

Volkstrauertag
Am 15.11.2009 um 11:30 Uhr findet in Wermelskirchen die offizielle Feierstunde der Stadt Wermelskirchen zum Volkstrauertag zum 3. Mal am Mahnmal in der Hüpp-Anlage statt.
Die Feierstunde der Freiwilligen Feuerwehr findet um 10:45 Uhr am Mahnmal Wellerbusch statt.

In Afghanistan sterben Taliban, Amerikaner, Deutsche. Im Iran werden Atombomben gebaut. Rockerbanden bekriegen sich. Schüler sterben durch Amoktäter. Nur die Gewalt stirbt nie ...

Diese Nachrichten hören und sehen wir täglich. Und wir haben uns daran gewöhnt. Oder wir denken: "Ich kann doch nichts dagegen tun." Doch wir können ein Zeichen setzen, dass wir Gewalt niemals akzeptieren und uns auch niemals daran gewöhnen. Bürgermeister Eric Weik: "Wer vergessen wird stirbt zum zweiten Mal!" Deshalb wollen wir aller Toten gedenken und gleichzeitig allen Gewalttätigen zeigen, dass wir ihre Form der Auseinandersetzung niemals billigen! Dies können wir wie alle Bürger der Stadt Wermelskirchen, indem auch SIE am Volkstrauertag zur Feierstunde kommen. Sie sind hierzu herzlich eingeladen.

Der Volkstrauertag ist schon lange nicht mehr ausschließlich den Gefallenen der Weltkriege gewidmet. Er ist vielmehr ein zentraler Gedenktag gegen jegliche Gewalt. Und deshalb ist diese jährliche Feierstunde als Demonstration aller Bürger gegen Gewalt unverzichtbar.

Auch die Stadt Wermelskirchen leistet ihren Beitrag gegen das Vergessen und für die Zeichensetzung gegen Gewalt. Ausstellungen wie die der "Weißen Rose" im Rathaus, die Gespräche mit Zeitzeugen, die Information in Schulen oder die Darbietung dieses Themas im Theater sind Ausdruck des Wunsches, dass möglichst viele die Toten nicht vergessen und stattdessen sich öffentlich gegen die Gewalttäter stellen.

Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge werden auf das Konto des Bezirksverbandes Köln Nr. 4530 bei der Kreissparkasse Köln (BLZ 370 502 99) erbeten.