Einstellungen
 

Theater: Karten für "Roses Geheimnis" am 12.12.2009 verfügbar

Unter der Regie von Frank Matthus (war Regisseur von der "Schachnovelle"), wird Neil Simons "Liebesgeschichte in 2 Akten" zu sehen sein. Der Autor hat für sein Stück die reale Beziehung der beiden Erfolgsautoren Lillian Hellman und Dashiell Hammett als Vorbild genommen.

Rose und Walsh streiten und vertragen sich, immer beobachtet von der Schriftstellerin Arlene, einer Freundin von Rose. Die ist fassungslos als Walsh ihr eröffnet, er werde sie für immer verlassen. Als Geschenk hinterlässt er ihr den Entwurf eines Krimis mit dem Vorschlag, den von dem krimierfahrenen Autor Clancy als Ghostwriter vollenden zu lassen. Wegen dessen zu hoher Honorarforderungen wirft Rose ihn raus, aber Clancy kommt mit dem fertigen Krimi nach vier Wochen wieder, weil er sich in Arlene verliebt hat. Zusätzlich hat er einen Roman über die Beziehung zwischen Rose und Walsh geschrieben, dessen Veröffentlichung er von Rose abhängig macht.

Erneut wird Doris Kunstmann ihr Wermelskirchener Publikum zu überzeugen wissen. Mit dabei sind Wolfgang Häntsch, Julia Thurnau und Johannes Richard Völkel.

Der Vorverkauf für diese Liebesgeschichte "Roses Geheimnis" am Samstag, 12.12.2009 (19:00 Uhr) in der Aula der städtischen Realschule startet am Montag, dem 07.12.2009, um 8:00 Uhr persönlich im Zimmer 4.03 im Rathaus bzw. um 8:30 Uhr telefonisch unter Tel. (02196) 710-402. Es sind nur 34 Eintrittskarten (21 Karten in der 1. Preiskategorie für 16 € / ermäßigt 10 €, 2 Karten in der 2. Preiskategorie für 9 € / ermäßigt 6 € und 11 Karten in der 3. Preiskategorie für 7 € / ermäßigt 5 €) verfügbar. Für ganz spontane Theaterfreunde öffnet die Abendkasse am Samstag um 18:15 Uhr (vor der Aula der städtischen Realschule, Rot-Kreuz-Straße 8, 42929 Wermelskirchen), sofern noch Karten verfügbar sind.

Anschließend kann wieder in einer entspannten Runde des Kulturstammtisches über das Stück gesprochen werden, welcher ca. 30 Minuten nach der Vorstellung im Hotel "Zur Eich"“ stattfindet. Die Schauspieler haben bereits zugesagt und freuen sich auf einen schönen Ausklang des Theaterabends. Eine Anmeldung der Theatergäste ist nicht erforderlich.