Einstellungen
 

Breitbandversorgung in Wermelskirchen

Die Thematik der Breitenbandversorgung (per DSL, TV-Kabel, UMTS, W-LAN oder Satelit) ist anspruchsvoll, die Komplexität von Breitbandprojekten wird oft unterschätzt. Die Stadt Wermelskirchen bereitet ein Projekt zur Modernisierung der Breitbandversorgung vor. Dabei geht es in erster Linie darum, schlecht- und unterversorgte Stadtteile an das Versorgungsnetz anzuschließen, um kurz- und mittelfristig eine akzeptable Bandbreite von mind. 2000 kBit für Bürger und Gewerbebetriebe bereitzustellen.
 
Nach derzeitigem Kenntnisstand ist in Wermelskirchen die DSL-Verfügbarkeit als weit überdurchschnittlich zu bezeichnen. Die Statistiken zeigen, dass:
 
99% der Einwohner DSL mit 384 kBit
94% der Einwohner DSL mit 1000 kBit
84% der Einwohner DSL mit 2000 kBit
 
erhalten können.
 
Die Umfrage soll die so genannten „weißen Flecken" (Gebiete ohne oder mit eingeschränkter DSL-Verfügbarkeit) wesentlich effektiver und kostengünstiger zu Tage fördern. An der Umfrage können Sie teilnehmen, wenn Sie auf www.wermelskirchen.de auf die Box „Breitbandversorgung" klicken oder sich telefonisch unter der Rufnummer 02196 / 710 105 melden.
 
Zur Verbesserung der Breitband-Verfügbarkeit in Wermelskirchen sollen nach der Erhebung der Bedarfsanalyse finanzielle Mittel aus dem Konjunkturpaket II der Bundesregierung genutzt werden.
 
Diese Umfrage richtet sich sowohl an private Haushalte als auch an Unternehmen und Firmen in Wermelskirchen.

Bitte nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit, um diese Umfrage auszufüllen.
Es kommt uns allen zu Gute!

Update: Die Umfrage ist abgeschlossen, derzeit befindet sich das Projekt in der Genehmigungsphase, danach folgt die Ausschreibungsphase und dann die Umsetzung.

Breitbandumfrage