Einstellungen
 

Vorübergehende Schließung der Bürgerbüros Dabringhausen und Dhünn

Wegen erheblicher Personalausfälle müssen die Bürgerbüros Dabringhausen und Dhünn vorübergehend geschlossen werden. Zu dieser Maßnahme sieht sich die Stadt Wermelskirchen leider gezwungen.
 
Bürgermeister Eric Weik: "Wir befinden uns in Zeiten eines Haushaltsplanentwurfes mit einem strukturellen Defizit im zweistelligen Millionenbereich. Hier ist die Stadt Wermelskirchen nicht mehr in der Lage, Personalausfälle in einem solch erheblichen Umfang durch Personaleinstellungen zu kompensieren. Die Haushaltsmittel hierfür stehen nicht zur Verfügung".
 
Vor dem Hintergrund dieser enormen finanziellen Zwänge hat auch der Ältestenrat in seiner Sitzung am 22.03.2010 entschieden, eine solche Maßnahme der Verwaltung bis zur Verabschiedung des Haushaltes 2010 mitzutragen.
 
Ob die Schließung der Bürgerbüros Dabringhausen und Dhünn aus Kostengründen eine dauerhafte Lösung sein muss, bleibt den Haushaltsplanberatungen vorbehalten. Diese stehen im Mai dieses Jahres an.