Einstellungen
 

Sammelwidersprüche gegen Google Street View

Sammelwidersprüche gegen Google Street View

Fotoapparat
Auch in NRW werden Straßenansichten für den Internetdienst Google Street View mit Kamerafahrzeugen aufgenommen. Wer verhindern möchte, dass ein Bild von sich, seinem Haus oder seinem Auto im Internet erscheint, kann der Veröffentlichung widersprechen.
 
Wie in vielen anderen Städten besteht nun auch bei der Stadt Wermelskirchen die Möglichkeit eines Sammelwiderspruches.
Entsprechende vorformulierte Listen liegen im Bürgerbüro der Stadt Wermelskirchen aus.
 
Bitte beachten Sie, dass Sie Ihren Widerspruch persönlich und nicht z.B. per E-mail einlegen.
 
Ein Widerspruch gegen die Veröffentlichung von Aufnahmen der eigenen Person, von Kraftfahrzeugen und selbst bewohnten oder genutzten Gebäuden und Grundstückseigentum kann auch direkt beim Unternehmen Google formlos unter den folgenden Adressen erhoben werden:
 
per E-mail an
streetview-deutschland@google.com
 
oder per Briefpost an
Google Germany GmbH
Betreff: Street View
ABC-Straße 19
20354 Hamburg.
 
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:
http://maps.google.de/help/maps/streetview/privacy.html
http://www.bmelv.de
 
Ein Musterschreiben zum Widerspruchsrecht finden Sie zum Herunterladen unter:
 
http://www.bmelv.de/cln_182/SharedDocs/Downloads/Verbraucherschutz/Internet-Telekommunikation/MusterwiderspruchGoogleStreetview-Word.html