Einstellungen
 

Theaterstück am Sonntag nach 20 Minuten ausverkauft

Die letzten Karten für das Theaterstück "Gut gegen Nordwind" gingen am Montag, dem 11.10.2010, um 8:20 Uhr an eine überglückliche Bürgerin in Wermelskirchen. Die telefonischen Anfragen ab 8:30 Uhr konnten also nicht mehr erfüllt werden.

Bereits seit kurz vor 7:00 Uhr harrten die Theaterinteressenten vor dem Büro 4.03 im Rathaus aus. Rund 40 Personen waren es insgesamt, sodass leider nicht alle Bürgerinnen und Bürger Karten erwerben konnten. Einige Personen stiegen beim Anblick der langen Schlange schon gar nicht aus dem Fahrstuhl aus, da sie selbst für sich keine Chance auf einen Kartenerwerb mehr sahen.

Die Warteliste fasste bis Mittag bereits 37 Namen. Hierbei wurden Kartenwünsche für 1-4 Einzelplätzen angegeben. Falls im Laufe dieser Woche noch weitere Abonnenten am Besuch dieser Veranstaltung verhindert sind bittet die Geschäftsführerin um eine entsprechende Information – den Abonnenten wird dann bei Verkauf ihrer Karte das Geld für diese Aufführung erstattet.

Bei soviel Nachfrage fragen einige Interessenten warum das Stück nicht zweimal aufgeführt wird. Die Geschäftführerin des Kulturvereins Nadja von Foller erläutert, dass bei einer ausverkauften Theaterveranstaltung die Kosten durch die Eintrittsgelder nur zu 1/3 gedeckt werden. Die restlichen Gelder tragen die Bürgerstiftung der Stadtsparkasse und die Stadt Wermelskirchen im Rahmen eines jährlichen Zuschusses, um das vielseitige Angebot erst möglich zu machen; hierfür ist der Kulturverein sehr dankbar. Wenn gefragte Theaterstücke also wiederholt würden, würden auch bei wieder ausverkauftem Haus 2/3 der Kosten als "Minus" zu verbuchen sein.

Informationen zu den nächsten Theaterstücken können dem Internet unter: "www.wermelskirchen.de / Bildung, Kultur / Theaterprogramm" oder dem Programmheft "Theater in Wermelskirchen" entnommen werden. Das Programmheft liegt im Stadtgebiet sowie in der Geschäftsstelle des Kulturvereins (Rathaus, Zimmer 4.03) aus. Hier sind Bilder der Schauspieler sowie fachkundige Beschreibungen der Theaterstücke enthalten.