Einstellungen
 

Ilja Richter kommt nach Wermelskirchen - Vorstellung fast ausverkauft!

Parkplatz wird geräumt - nur noch wenige sehr gute Plätze frei

Die Theatervorstellung am Samstag ist trotz des schlechten Wetters fast ausverkauft! Es sind nur noch 18 Eintrittskarten (bei 369 Sitzplätzen), teilweise auch sehr gute Plätze in der 1. Preiskategorie, verfügbar. Die Eintrittskarten können bis Freitag 12:00 Uhr in der Geschäftsstelle des Kulturvereins, Zimmer 4.03 im Rathaus, erworben oder verbindlich telefonisch unter Tel. (02196) 710-402 bei der Geschäftsführerin Nadja von Foller vorbestellt werden.
Für ganz spontane Theaterfreunde öffnet die Abendkasse am Samstag um 18:15 Uhr (vor der Aula der städtischen Realschule, Rot-Kreuz-Straße 8, 42929 Wermelskirchen).

Der Parkplatz der Realschule sowie der Weg ins Gebäude werden bestmöglich geräumt – somit muss sich niemand Sorgen machen und aus Wettergründen auf diese sicherlich tolle Vorstellung verzichten.

Der bekannte und beliebte Ilja Richter hat nicht nur die Titelrolle zu tragen, sondern schlüpft ebenso in ganz unterschiedliche Charaktere wie Thomas Henniger von Wallersbrunn und Birte Wentzek.

Monsieur Ibrahim führt in seinem kleinen Laden tiefsinnige Gespräche mit dem jungen Moses. Dem eröffnet er mit seinen aus dem Leben und dem Koran gewonnenen Weisheiten den Zutritt zu Lebenserfahrungen wie den großen Freuden des Alltags, das Geheimnis des Lächelns oder warum man nur das behalten kann, was man verschenkt. Es geht um das, was alle als erstrebenswert ansteuern: Glück.

Eric-Emmanuel Schmitt landete mit dem Roman "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" einen Welterfolg, der über zwei Jahre in den Bestsellerlisten vertreten war. Paul Bäcker hat die Geschichte für die Bühne in Szene gesetzt.

Eine halbe Stunde nach Ende der Veranstaltung findet der Kulturstammtisch statt. Dieser begibt sich nach fünf Jahren zum ersten Mal an einen anderen Ort, und zwar in das "Stadtcafé Wermelskirchen". Herr Peter Preuß sorgt somit neben dem beliebten Pausenimbiss auch für einen geschmackvollen Ausklang des Abends. Bei lockeren Gesprächen mit den Darstellern findet der Theaterabend immer einen sehr interessanten und kurzweiligen Abschluss. Ein Besuch lohnt sich.