Einstellungen
 

Theater "Fisch zu viert" ausverkauft

Stars in Wermelskirchen

Fisch zu viert (c) Thomas Grünholz
Die Komödie von Wolfgang Kohlhaase und Rita Zimmer ist rabenschwarz und voller Spannung.

Diener Rudolf arbeitet nicht nur seit dreißig Jahren für die Schwestern Charlotte, Cäcilie und Clementine – er hatte auch mit jeder von ihr ein "Krösgen". Diskret natürlich und so weiß keine von der anderen Liaison. Alle haben ihn aber in ihrem Testament bedacht und als Rudolf um die vorzeitige Auszahlung bittet wird es fatal. Alle lehnen ab, weil das angelegte Geld momentan nicht verfügbar ist und erst frei würde beim Ableben der jeweiligen Erblasserin. Es muss wohl kaum betont werden, dass das für die drei Damen unangenehme Folgen hat….

Achim Wolff wird sich des Problems annehmen. Judy Winter, Walfriede Schmitt und Rita Feldmeier haben sich den Diener eingebrockt und müssen seine Pläne nun auslöffeln.

Die Geschäftsführerin des Kulturvereins, Frau Nadja von Foller, bittet wieder die Abonnenten, die an diesem Abend verhindert sind, ihre freien Karten der Geschäftsführerin zu melden; sofern die Karten dann noch verkauft werden erhalten die Abonnenten das Geld für diese Vorstellung zurück.

Derzeit ist die Vorstellung ausverkauft. Eine Warteliste wird jedoch geführt.
Falls Abonnementsplätze frei werden, öffnet die Abendkasse am Samstag um 18:15 Uhr (vor der Aula der städtischen Realschule, Rot-Kreuz-Straße 8, 42929 Wermelskirchen) noch für ganz spontane Theaterfreunde.

Eine halbe Stunde nach Ende der Veranstaltung findet wieder der Kulturstammtisch im Hotel "Zur Eich" statt. Diese in Deutschland sehr seltene Einrichtung feierte erst vor kurzem ihr fünfjähriges Bestehen. Bei lockerem Gespräch mit den Darstellern findet der Theaterabend immer einen sehr interessanten und kurzweiligen Abschluss. Eine Anmeldung der Theatergäste ist nicht erforderlich – die Teilnahme ist kostenlos.