Einstellungen
 

Für Kurzentschlossene - noch wenige Top-Sitzplätze verfügbar

Das letzte Theaterhighlight vor der Sommerpause

Für das Theaterstück "Männerbeschaffungsmaßnahmen" sind aufgrund weiterer Verhinderungen der Abonnenten immer noch einige sehr gute Plätze frei. Der Kulturverein Wermelskirchen e.V. möchte daher alle Kurzentschlossenen und Theaterinteressenten ermuntern: "Kommen Sie ins Theater und nutzen Sie die Gelegenheit auf beste Sitzplätze!"

Es sind derzeit noch 25 Eintrittskarten für das Theaterstück „Männerbeschaffungsmaßnahme“ am Samstag, 09.04.2011 verfügbar. Die Eintrittskarten können für folgende Plätze erworben werden:
• 13 Plätze der 1. Preiskategorie (für 19 € / ermäßigt 13 €),
•   1 Platz der 2. Preiskategorie (für 11 € / ermäßigt 8 €) und
• 11 Plätze der 3. Preiskategorie (für 8 € / ermäßigt 6 €).

Karten gibt es bis Freitag, 12:00 Uhr, in der Geschäftsstelle des Kulturvereins (Telegrafenstraße 29-33, 42929 Wermelskirchen, Zimmer 4.03 im Rathaus bzw. Tel. 02196/710-402). Für ganz spontane Theaterfreunde öffnet die Abendkasse am Samstag um 18:15 Uhr (vor der Aula der städtischen Realschule, Rot-Kreuz-Straße 8, 42929 Wermelskirchen), sofern noch Karten verfügbar sind.

Eine halbe Stunde nach Ende der Veranstaltung findet wahrscheinlich wieder der Kulturstammtisch im Hotel "Zur Eich" statt. Bei lockerem Gespräch mit den Darstellern findet der Theaterabend immer einen sehr interessanten und kurzweiligen Abschluss. Eine Anmeldung der Theatergäste ist nicht erforderlich – die Teilnahme ist kostenlos.

Inhalt:
Eins ist schon mal sicher. So etwas hat es in dieser Form im Wermelskirchener Theaterprogramm noch nicht gegeben!

Es ist fast nebensächlich, dass hier vier Frauen auf dem Umweg über einen Selbsterfahrungskurs herauszufinden versuchen, was in ihrem Leben schief läuft und warum keine den passenden Kerl findet. Hochgradig unterhaltsam dürfte die Verpackung in einer Lieder-Revue sein, denn da gibt´s richtig was auf die Ohren aus dem Repertoire von Paul Simon, Nena, Freddie Mercury, Udo Jürgens, Rosenstolz und und und.

Ihr musikalisches Potenzial zeigen Ulla Meinecke, Jasmin Wagner (ehemals "Blümchen"), Susanne Pollmeier, Tommaso Cacciapuoti, Meike Kircher und Dietmar Loeffler. Die Regie und musikalische Leitung übernimmt Dietmar Loeffler selbst. Dies verspricht ein musikalisches Vergnügen der Extraklasse.