Einstellungen
 

Zensus 2011 in NRW: Gebäude- und Wohnungszählung gut angelaufen

Düsseldorf (IT.NRW). Zwei Wochen nach dem Zensusstichtag (9. Mai 2011) haben bereits rund 2,3 Millionen Immobilieneigentümer/-innen in Nordrhein-Westfalen ihren ausgefüllten Fragebogen zurückgesandt oder die Angaben online über das Zensusportal übermittelt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als für die Durchführung des Zensus im bevölkerungsreichsten Bundesland zuständiges Statistisches Landesamt mitteilt, hat somit bereits mehr als die Hälfte der Befragten geantwortet.
 
IT.NRW bittet diejenigen Eigentümer/-innen, die einen Fragebogen zugeschickt bekommen und bisher noch nicht reagiert haben, die Fragen zu beantworten. Die Befragten können Portokosten sparen, indem sie den Fragebogen online ausfüllen. Die individuellen Zugangsdaten für das gesicherte Onlineverfahren finden die Befragten auf dem zugesandten Fragebogen. Die Fragebogen können aber auch ausgefüllt zurückgesendet werden. Das Porto für den Rückumschlag beträgt 1,45 Euro.
 
Es ist möglich, dass einzelne Immobilieneigentümer/-innen noch keine Post von IT.NRW erhalten haben. Diese müssen von sich aus nicht aktiv werden. Es ist davon auszugehen, dass diese Eigentümer/-innen zu einem späteren Zeitpunkt den Fragebogen zugeschickt bekommen. Möglich ist aber auch, dass die Wohnungsverwaltung bereits für alle Eigentümer/-innen der betreffenden Immobilie geantwortet hat.
 
Parallel zu der flächendeckenden Gebäude- und Wohnungszählung (orangefarbener Fragebogen) sind in Nordrhein-Westfalen rund 15 000 Interviewer/-innen der kommunalen Erhebungsstellen unterwegs, die bei etwa acht Prozent der Bevölkerung die Haushaltebefragungen (grüner Fragebogen) durchführen. Bei beiden Erhebungen besteht Auskunftspflicht.
  
Weitere Informationen zum Zensus 2011 in Deutschland finden Sie im Internet unter http://www.zensus2011.de - spezielle Informationen zum Zensus 2011 in Nordrhein-Westfalen unter der Adresse http://www.zensus.it.nrw.de. (IT.NRW)