Einstellungen
 

Start des Kartenverkaufs für die Kindertheatervorstellungen 2011/2012

Begehrte Kindertheaterstücke...

Am 21.09.2011 ist es endlich wieder soweit - die "heiß" begehrten Kindertheaterkarten gehen in den Verkauf. Wie auch in den Vorjahren werden die Schulen und Kindergärten nicht auf sich warten lassen. Jedem Theaterbegeisterten - wie auch den Eltern - wird daher nur geraten: seien Sie schnell!!

Karten können ab Mittwoch, dem 21.09.2011, 8:00 Uhr persönlich, 8:30 Uhr durch Anrufe, E-Mails oder Telefaxe, in der Geschäftsstelle des Kulturvereins, im Rathaus, Zimmer 4.03, Frau Nadja von Foller (Tel.: 02196/710-402) erworben bzw. verbindlich vorbestellt werden.
Kartenpreis: 3,50 € / 3,00 € (für Gruppen ab 20 Personen).

Wichtig: Aus Fairnessgründen werden Anrufe, E-Mails oder Telefaxe VOR dem Start um 8:30 Uhr zunächst nicht berücksichtigt, um die Chancengleichheit für alle zu wahren - denn auch in diesem Jahr werden sicher wieder mehr Anfragen eintreffen, als Karten vorhanden sind.... Erst wenn alle pünktlichen Anfragen erfüllt wurden, werden die "vorzeitigen" Bestellungen rückwärts (also von 8:30 Uhr ausgehend) berücksichtigt.

Folgende Kindervorstellungen bietet der Kulturverein an:

23.11.2011 "Dornröschen" (ab 3 Jahren)

Vorstellung: 9:00 Uhr, 10:30 Uhr und 14:30 Uhr jeweils im Bürgerzentrum (Großer Saal)
-bei großer Nachfrage finden am 24.11.2011 eventuell auch noch Vorstellungen statt-

Mit einem der bekanntesten Märchen der Brüder Grimm sorgt in dieser Saison das Figurentheater Lille Kartofler wieder für Begeisterung bei den jüngsten Theaterbesuchern.
Die Faszination geht dabei für die Kinder im Wesentlichen von den ungewöhnlichen Puppen und der offenen Spielweise aus. Das Spiel ist wie ein großes Bilderbuch – warm, lustig, spannend, intim, zum Mitmachen einladend, lebendig...

29.02.2012 "Michel aus der Suppenschüssel" (ab 3 Jahren)

Vorstellung: 10:30 Uhr in der Aula der städtischen Realschule

Michel aus Lönneberga ist fünf Jahre alt und stark wie ein kleiner Ochse. Mit seinen runden blauen Augen und dem hellen wolligen Haar kann man ihn zwar für einen Engel halten - wenn er schläft, aber wenn er wach ist, dann hat er mehr Unsinn im Sinn als irgendein anderer Junge in ganz Lönneberga oder ganz Smaland oder ganz Schweden oder vielleicht sogar auf der ganzen Welt! Wie zum Beispiel an dem Tag, als Michel seinen Kopf in die Suppenschüssel steckte...

Das Wittener Kinder- und Jugendtheater setzt diese muntere, im wörtlichen Sinne zauberhafte Geschichte spannend in Szene.

22.03.2012 "Der kleine Vampir" (ab 5 Jahren)

Vorstellung: 10:30 Uhr in der Aula der städtischen Realschule

Anton liest wahnsinnig gerne Gruselgeschichten und eines Nachts begegnet ihm tatsächlich ein leibhaftiger Vampir: Rüdiger. Die beiden ungleichen Jungen freunden sich an und auch Rüdigers Vampirschwester Anna mag Anton sofort. Nach der ersten Begegnung sind Anton und Rüdiger nicht mehr zu trennen, doch sie müssen ihre Freundschaft vor ihren Familien geheim halten. Dies bringt sie immer wieder in Schwierigkeiten. Doch dann taucht noch ein viel größeres Problem auf: der fiese Vampirjäger Geiermeier...