Einstellungen
 

Holzeinschlag im Bereich Wermelskirchen Buchenhang/Seulenstiel

Im Waldgebiet Buchenhang/Seulenstiel befindet sich ein 2,2 ha großer, 185-jähriger Buchenbestand. Dies ist der älteste Buchenwald im Stadtforst Wermelskirchen. Als Unterwuchs ist, typisch für bergische Buchenwälder, der Ilexstrauch flächendeckend vertreten.
 
Die natürliche Verjüngung der Buchen, welche die nächste Waldgeneration darstellt, ist bisher leider nur auf ca. 10 % der Fläche vorhanden. Der stadtnahe Waldbereich ist von Wanderpfaden durchzogen und wird von Sparziergängern stark frequentiert. Im Osten grenzt der Wald an die Bebauung „Am Buchenhang“. Für den Winter 2011/2012 ist eine Durchforstung dieses Buchenwaldes vorgesehen.
 
Ziel der Durchforstung ist es:
1. Die Gefahren für Waldbesucher und Anlieger zu verringern
2. Das Heranwachsen der nächsten Baumgeneration unter den Altbuchen zu fördern.
 
Die Holzeinschlags- und Rückearbeiten sind für Anfang Dezember 2011 geplant. Während der Arbeiten wird der Gefahrenbereich (70 m Umkreis) durch Trassierband und Hinweisschilder gesperrt. Das Betreten dieses Sperrbereichs ist lebensgefährlich.
 
Alle Waldbesucher werden gebeten Rücksicht zu nehmen und den Hinweisen des Forstpersonals Folge zu leisten.
 
Da der vorhandene Ilexbewuchs die Sicht für die Holzfäller stark einschränkt, müssen aus Sicherheitsgründen einige Ilexsträucher abgeschnitten werden. Diese Sträucher werden wieder austreiben, damit ist der Erhalt des schützenswerten Ilex garantiert.