Einstellungen
 

Rechtskraft für den Bebauungsplan Nr. 81 Einkaufszentrum Telegrafenstraße

Stadtentwicklung in Wermelskirchen

Der Rat der Stadt Wermelskirchen  hat in seiner Sitzung am 02.07.2012 den Bebauungsplan Nr. 81 „Einkaufszentrum Telegrafenstraße" als Satzung beschlossen und der zugehörigen Begründung sowie der zusammenfassenden Erklärung zugestimmt. Mit diesem innerstädtischen Bebauungsplan wird Planrecht für ein Einkaufszentrum geschaffen, das auf mehreren Ebenen eine großflächige Einzelhandelsnutzung und die erforderlichen Stellplätze beinhaltet.
 
Anlass der Planaufstellung war es, auf der Grundlage der Aussagen des Einzelhandelskonzeptes städtebauliche Maßnahmen zu ergreifen, um eine Attraktivierung der Innenstadt von Wermelskirchen und damit eine Bindung der Kaufkraft im Stadtgebiet zu erreichen. Durch die integrierte Innenstadtlage sollen zentren- und nahversorgungsrelevante Sortimente im Vordergrund stehen. Bauherr und Projektentwickler ist hierbei die Bochumer euco Ring KG.
 
Mit der Veröffentlichung der amtlichen Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses in den beiden örtlichen Tageszeitungen tritt der Bebauungsplan in Kraft.
 
Die amtliche Bekanntmachung kann im Internet unter http://www.wermelskirchen.de/leben/aktuelles/bekanntmachungen/Bekanntmachungen.php eingesehen werden.
 
Der Bebauungsplan Nr. 81 „Einkaufszentrum Telegrafenstraße" liegt - wie alle anderen rechtskräftigen Bauleitpläne -  ab jetzt dauerhaft im Rathaus der Stadt Wermelskirchen, im Sachgebiet Stadtplanung und ÖPNV des Amtes für Wirtschaft, Umwelt und Stadtentwicklung, während der Öffnungszeiten zur allgemeinen Einsicht bereit.

Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 81