Einstellungen
 

Untersuchung der Fassade des Bürgerzentrums hat begonnen

Die Geologen der Universität Göttingen haben mit der Begutachtung der Fassade des Bürgerzentrums begonnen. Vier Wochen wird es dauern, bis alle Fassadenplatten aufgenommen sind. Dabei wird entschieden, welche von ihnen an der Fassade verbleiben können.

Grundlage der Begutachtung sind die im Vorfeld erstellten geologischen und statischen Kennzahlen. Hierbei hatte sich ergeben, dass nicht die Durchbiegungen der Marmorplatten das gravierende Problem für die Haltbarkeit darstellen sondern die diversen Risse in den Platten, wie die Gutachter der Universität Göttingen ermittelt haben. Jede Platte wird nun einzeln begutachtet und bewertet.

Für Fassadenbereiche, die nicht eingerüstet sind, kommt ab kommenden Montag, 20.08.2012 ein Hubsteiger zum Einsatz.

Erst wenn alle Daten aus der Begutachtung vorliegen kann abschließend festgestellt werden, ob die Fassade repariert werden kann oder ob eine komplette Erneuerung der Fassade erforderlich sein wird.