Einstellungen
 

Thermografie-Sonderaktion im Rheinisch-Bergischen Kreis - Schwachstellen am Gebäude finden und Heizkosten sparen

Rheinisch-Bergischer Kreis. Der Rheinisch-Bergische Kreis bietet auch in diesem Winter wieder eine Thermografie-Sonderaktion an. Haus- und Wohnungseigentümer können mittels Infrarotaufnahmen den energetischen Schwachstellen ihrer Immobilie auf die Spur kommen. Denn gerade in älteren Gebäuden geht ein Großteil der Heizungswärme durch undichte Fenster, unzureichend gedämmte Außenwände oder Rollladenkästen verloren. Dadurch entstehen vermeidbare Mehrkosten.
 
Nach der Erstellung der Infrarotaufnahmen wird ein Gutachten angefertigt, das die entdeckten Schwachstellen analysiert und Vorschläge unterbreitet, wie das Gebäude sinnvoll und kostensparend saniert werden kann. Durch die Bündelung erprobter Energiespartechniken wie Wärmedämmung, Fensteraustausch und Heizungserneuerung lassen sich der Energieverbrauch und damit auch die Energiekosten deutlich senken.
 
Die Aktion wird von einem zertifizierten Thermografen durchgeführt. Die Kosten betragen 150 Euro inklusive Mehrwertsteuer (Ein-/Zweifamilienhaus) beziehungsweise 180 Euro inklusive Mehrwertsteuer (Mehrfamilienhaus bis 6 Wohneinheiten). Ein Musterbericht des Thermografen, das Anmeldeformular sowie weitere Informationen stehen auf der Homepage des Rheinisch-Bergischen Kreises unter www.rbk-direkt.de (Stichwort Thermografie-Sonderaktion) zur Verfügung. Die Anmeldung zur Sonderaktion ist bis zum 31. Januar 2013 möglich.