Einstellungen
 

Weihnachtsgruß

Weihnachtsbaum 2012
Weihnachtsbaum im Foyer des Rathauses 2012
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
 
das ereignisreiche Jahr 2012 neigt sich dem Ende entgegen, die Weihnachtszeit steht bevor und auch Silvester ist nicht mehr allzu weit in der Ferne. Die im Lichterglanz erstrahlenden Grundstücke, die liebevoll geschmückten Fenster und Häuser und die Weihnachtsmärkte und Weihnachtsfeiern stimmen uns auf die Festtage ein. Insbesondere freut es mich, dass wir dank der Initiative der WIW, der BEW und zahlreicher Einzelhändler wieder  eine schöne Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt haben.

 
Die kommenden Tage sind eine Zeit der Besinnung, eine Zeit der Harmonie, der guten Wünsche und der guten Vorsätze. Aber genügt es, nur ein paar Tage im Jahr Zeit für Besinnung und Menschlichkeit zu finden?
 
Ich möchte mich auch dieses Jahr bei allen Bürgerinnen und Bürgern bedanken, die im Jahr 2012 durch ihr bürgerschaftliches Engagement unser Wermelskirchen noch liebenswerter gestaltet haben. Ohne den Einsatz der vielen Ehrenamtlichen in Vereinen, Initiativen, Einrichtungen und anderen Institutionen hätten viele Aufgaben nicht erledigt werden können und hätten einige Angebote auch im öffentlichen Bereich eingestellt werden müssen. Gerade dem freiwilligen Engagement für die Allgemeinheit kommt in Zeiten des Haushaltssicherungskonzeptes eine ganz besondere Bedeutung zu. Wenn Sie sich erneut so engagieren wie bisher, wird es auch weiterhin eine gute Zukunft für die schönste Stadt im Bergischen Land geben.

 
Außerdem bedanke ich mich bei den Damen und Herren des Stadtrates sowie allen anderen kommunalen Gremien für die konstruktive Zusammenarbeit. Ich danke den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in allen städtischen Dienststellen für ihren engagierten Einsatz und die gewissenhafte Erledigung ihrer Aufgaben. Ich bedanke mich bei allen Verantwortlichen der Kirchen, Schulen sowie den Leitern öffentlicher Einrichtungen für offene Gespräche, einvernehmliche Lösungen und ein gutes Miteinander.
 
Nichtsdestotrotz steht unsere Stadt auch im kommenden Jahr vor großen Herausforderungen, die ohne Aufbruchstimmung, Flexibilität und Engagement nicht zu meisten sind. Die Veränderungen, die auf uns zukommen werden, bieten neue Chancen, bringen aber auch Verunsicherungen mit sich und die Betroffenen sollen das Gefühl haben, mit ihren Problemen ernstgenommen zu werden. Wir haben ein gemeinsames Ziel, denn eine Gesellschaft ist kein Wirtschaftsunternehmen, ihr Zusammenhalt basiert auf Solidarität und Mitmenschlichkeit.
 
Ich wünsche Ihnen ganz persönlich, aber auch im Namen des Stadtrates, der Stadtverwaltung, sowie im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Wermelskirchen ein friedliches, ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest und im neuen Jahr 2013 alles Gute, Gesundheit, Glück und Erfolg!
 
Ihr Bürgermeister Eric Weik