Einstellungen
 

Aufruf zum Volkstrauertag 2013

Feierstunde an den Mahnmalen Hüpp-Anlage und Wellerbusch

Am 17.11.2013 um 11:30 Uhr findet die offizielle Feierstunde der Stadt Wermelskirchen zum Volkstrauertag am Mahnmal in der Hüpp-Anlage statt und bereits vorher um 10:45 Uhr am Mahnmal Wellerbusch die Veranstaltung der Freiwilligen Feuerwehr.
 
Wenn am 17. November der Volkstrauertag begangen wird, gedenken wir in tiefer Anteilnahme der Millionen Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Dieser Tag erinnert uns an das Unrecht der Willkürherrschaft und an das unendliche Leid, das die beiden Weltkriege über die Menschen in Europa gebracht haben. Wir gedenken der Millionen Soldaten, die ihr Leben lassen mussten, und den Opfern von Terror, Verfolgung, Flucht oder Vertreibung aus der Heimat. Der Volkstrauertag, der von der Bundesregierung 1952 wieder eingeführt wurde, mahnt und verpflichtet uns, das geschehene Unrecht nicht zu vergessen und uns für einen dauerhaften Frieden einzusetzen.
 
Auch heute noch kommt es in zahlreichen Teilen der Welt zu Auseinandersetzungen und Kriegen, werden Menschenrechte missachtet, noch immer werden Bomben geworfen und Gewalttaten verübt. Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr leisten an der Seite verbündeter Streitkräfte einen gefährlichen Dienst im Ausland und riskieren dabei täglich ihr Leben. Unser Gedenken am Volkstrauertag gilt deshalb auch den Soldaten und Einsatzkräften, die in Kriegs- und Krisengebieten ums Leben gekommen sind.
 
Die Auslandseinsätze der Bundeswehr haben die fernen Kriege näher an uns herangerückt und uns wird wieder bewusster, was Krieg bedeutet. 68 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges hat der Volkstrauertag damit auch für die jüngere Generation eine besondere Bedeutung - er ist ein Gedenk- und Mahntag aller Gewaltopfer bis in der heutigen Zeit und sollte als Appell für den Frieden und mehr Menschlichkeit genutzt werden.
 
Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge sind auf das Spendenkonto 3222999 BLZ 52040021 bei der Commerzbank Kassel möglich.
 
Besuchen Sie bitte die Feierstunden zum Volkstrauertag am 17. November und setzen damit ein Zeichen gegen Krieg und Gewalt.