Einstellungen
 

Stadt lädt zum ersten Wermelskirchener Kinderschutztag ein

selbstgemaltes Bild eines Mädchens mit Hund
Kinderschutz wird in Wermelskirchen groß geschrieben.
Das Allgemeine Soziale Dienst des Amtes für Jugend, Bildung und Soziales der Stadt Wermelskirchen lädt daher am Mittwoch, den 25. Juni 2014, ab 13:30 Uhr, zum ersten Wermelskirchener Kinderschutztag ins Bürgerzentrum ein.

Ziel der Veranstaltung ist es, alle Aktiven miteinander ins Gespräch zu bringen, die sich in der Stadt haupt- oder ehrenamtlich mit Kindern und Jugendlichen beschäftigen.
Eingeladen sind Vertreter der Vereine, Kirchen, Schulen und Kindergärten sowie Vertreter der Verbände, der Freien Träger, der Gesundheitsdienste und Ärzte.

Eine Referentin des Kinderschutzbundes wird in einem Fachvortrag darüber aufklären, was sich hinter dem Begriff "Kindeswohl" verbirgt, woran man erkennt, dass ein Kind gefährdet ist und wie man im Falle einer vermuteten Kindeswohlgefährdung am besten reagiert.

Anschließend werden die Kinderschutzfachkräfte vorgestellt und in mehreren "Worldcafes" haben die Teilnehmer die Gelegenheit, sich in kleinen Gruppen zum Thema auszutauschen.

Durch diese Auftaktveranstaltung soll der Grundstein für die künftige Zusammenarbeit mit dem Ziel eines erfolgreichen Kinderschutzes in Wermelskirchen gelegt werden. Es soll eine Verantwortungsgemeinschaft entstehen, die den Schutz der Kinder gemeinsam im Blick hat.

Damit die Beteiligten auch im Gespräch bleiben und ein nachhaltiger Austausch stattfinden kann, beabsichtigt das Jugendamt, im jährlichen Rhythmus zu themenbezogenen Tagungen einzuladen. Die Teilnahme am Kinderschutztag ist selbstverständlich kostenlos.

Für Fragen zur Thematik sowie zum ersten Kinderschutztag steht Ihnen Barbara Holten (Tel.: 02196/710-527) gerne zur Verfügung.

Flyer zum Kinderschutztag