Einstellungen
 

Die Sanierung der Fassade des Bürgerzentrums läuft planmäßig

Mitte September beginnen die Arbeiten zur Sanierung der Fassade des Bürgerzentrums. Dann werden die vorhandenen Gerüste umgebaut und fehlende Gerüste ergänzt. Unmittelbar anschließend erfolgen der Abbruch der maroden Marmorfassade und die Erstellung der neuen Außenhaut. Zurzeit laufen die öffentlichen Ausschreibungen. Die Vergaben sollen im August erfolgen.
 
Einvernehmlich haben die Architekten, die Verwaltung und der zuständige Fachausschuss entschieden, gleichzeitig eine energetische Sanierung durchzuführen. Das heißt, nicht nur die äußere Fassade wird erneuert, sondern auch die Wärmedämmung wird auf den neuesten Stand gebracht.
 
Im März 2015 sollen die Arbeiten fertig gestellt sein. Bis dann werden 6000 m² Fassaden an den zwei Gebäuden des Rathaus und der Polizei erneuert. Die Architekten haben eine naturfarbige Aluminiumfassade geplant, welche sich der vorhandenen Architektur anpasst.
 
Rund 2,25 Millionen Euro Gesamtbaukosten sind für die Fassadenerneuerung veranschlagt. Hierin enthalten sind auch alle Planungskosten.
 
Einschränkungen für den Betrieb des Rathauses soll es nicht geben. Hierfür wird die Baumaßnahme in einzelnen Bauabschnitten erstellt. Ausgenommen hiervon ist die Sperrung diverser Stellplätze, die vorübergehend als Lager- und Arbeitsflächen zur Verfügung gestellt werden müssen und die Sperrung der Behindertenparkplätze im Rathaus Innenhof. Die Tiefgarage kann während der laufenden Bauarbeiten uneingeschränkt genutzt werden.