Einstellungen
 

Fertigstellung der Schuldörfer Hauptschule und Schwanenschule verzögert sich

Hauptschule_front.JPG
Die Fertigstellung der Schuldörfer Hauptschule und Schwanenschule verzögert sich. Grund für die Störungen im Bauablauf sind weitere erhebliche Ausführungsmängel, welche von der Bauleitung festgestellt worden sind. Eine zwischenzeitlich erfolgte Sachverständigenprüfung hat ergeben, dass große Teile der nahezu fertiggestellten Elektroinstallationen nicht fachgerecht erstellt worden sind und erneuert werden müssen. Das mit der Lieferung der Schuldörfer beauftragte niederländische Unternehmen hat zwischenzeitlich begonnen, die Mängel zu beseitigen.

Durch die Häufung von Bau- und Ausführungsmängeln verzögert sich die vertraglich für den 28.08.2014 vereinbarte Fertigstellung der Schuldörfer weiter. Zurzeit wird die Terminplanung an die neuen Umstände angepasst. Es wird nach heutigem Kenntnisstand jedoch davon ausgegangen, dass sich die Fertigstellung der Schuldörfer um weitere 8 Wochen verzögert. Das beauftragte Unternehmen hat bereits auf den Verzug seiner Leistung reagiert. 4 zusätzliche Klassencontainer wurden auf dem Schulhof des Schulkomplexes Hauptschule kostenfrei aufgestellt. Diese Räume werden zurzeit für den Freizeitbereich der Hauptschule genutzt.

Da die Schuldörfer nicht wie geplant mit Beginn des Schuljahres genutzt werden konnten, ergeben sich für die betroffenen Schulen Einschränkungen im Raumangebot. In der gemeinsam genutzten Hauptschule hat eine konstruktive Zusammenarbeit der Schulleitungen der Haupt-, und Sekundarschule sowie der Grundschule Ost dazu geführt, dass die gegebenen Raumdefizite so kompensiert werden können, dass sich nur geringe Störungen im Schulbetrieb ergeben. Auch die Schwanenschule muss die Verzögerungen vorübergehend kompensieren. Da das Schuldorf ausschließlich für den offenen Ganztagsbetrieb genutzt werden soll, besteht hier die Notwendigkeit, bei Bedarf auf Klassenräume ausweichen zu müssen.