Einstellungen
 

LEADER bewegt unsere Region! - Einladung zur Mitwirkung Zukunfts- und Informationsveranstaltung am 31. Oktober 2014

Wir laden Sie herzlich ein: Gestalten Sie selbst die Entwicklung dieser Region mit!


Der Rheinisch-Bergische Kreis mit den Kommunen Burscheid, Kürten, Odenthal und Wermelskirchen und der Oberbergische Kreis mit den Kommunen Hückeswagen, Marienheide, Radevormwald und Wipperfürth werden sich gemeinsam als LEADERRegion bewerben. Diese beiden Teilräume „Dhünnhochfläche" des Rheinisch-Bergischen Kreises und „Wasserquintett" des Oberbergischen Kreises besitzen ein hohes gemeinschaftliches Potential an Zielen, Projekten und Herausforderungen, womit zugleich ideale Voraussetzungen für eine zukunftsorientierte Entwicklungsstrategie vorliegen.

LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union und des Landes Nordrhein-Westfalen zur Stärkung und Weiterentwicklung ländlicher Räume. Die Auswahl der LEADER-Regionen erfolgt im Rahmen eines Wettbewerbs.

Wenn die Auszeichnung zur LEADER-Kulisse gelingt, erhält die Region für einen Zeitraum von mehreren Jahren ein eigenes Förderbudget zur ländlichen Entwicklung sowie einen bevorzugten Zugang zu verschiedenen weiteren Fördermitteln. Damit können Projekte in der Region zu unterschiedlichen Handlungsfeldern wie Lebensqualität/Dorfentwicklung, Daseinsvorsorge, Prävention, Kinder und (junge) Familien stärken, Tourismus, Gesundheit, Mobilität, Energie, ländliche Wertschöpfung, Fachkräftesicherung, Ehrenamt stärken, Kultur etc. mit vielen verschiedenen Partnern entwickelt und umgesetzt werden.

LEADER ist somit ein sehr flexibles und breit aufgestelltes Förderinstrument, mit dem lokalen und regionalen Bedürfnissen entsprochen werden kann.

Eine erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb setzt eine überzeugende „Lokale Entwicklungsstrategie" (LES) voraus. Hierfür sind gute Projektideen erforderlich, die die ländliche Region voran bringen sollen. Hierbei wird auf die Unterstützung der lokalen Akteure gesetzt.

Dazu gehören die engagierten Institutionen, Vereine, Initiativen, Unternehmen und Menschen aus der Region. Sie haben die Möglichkeit, konkrete Projekte zu den zuvor genannten Themenfeldern einzubringen, mit dem Ziel einer späteren Förderung.

LEADER richtet sich folglich insbesondere an die Menschen vor Ort. Sie wissen oft am besten, was getan werden muss, damit das Dorf und die Region lebendig und attraktiv bleiben.

Der LEADER-Ansatz bietet die Chance zur aktiven Mitwirkung an der Stärkung des Lebensumfeldes und der Verbesserung der Lebensqualität in der Heimatregion. Damit wird insgesamt deutlich, dass LEADER entscheidend vom Engagement und der Eigeninitiative der beteiligten Akteure getragen wird.

Ihre Mitarbeit und Ihr Engagement sind entscheidend. Mit der Zukunfts- und Informationsveranstaltung und Ihrer persönlichen Mitwirkung wird der offizielle Start zur LEADER-Bewerbung am

Freitag, dem 31. Oktober 2014, 17.00 Uhr - 20.00 Uhr

im Bürgerzentrum Wermelskirchen, Telegrafenstraße 29-33, 42929 Wermelskirchen,


gesetzt.

Neben der Vorstellung der Details zu dem Programm LEADER wird bereits mit der Arbeit in den oben genannten Handlungsfeldern begonnen. Wir wollen die regionalen Besonderheiten der Region und Zukunftsbilder gemeinsam mit Ihnen entwickeln und erste Projektideen sammeln.

Wir würden uns freuen, Sie auf der Zukunfts- und Informationsveranstaltung begrüßen zu dürfen, um gemeinsam mit Ihnen den regionalen Entwicklungsprozess in Gang zu setzen.

Wir sind bereits sehr gespannt auf Ihre Projektideen.

Für Rückfragen steht Ihnen beim Rheinisch-Bergischen Kreis Frau Gabi Wilhelm, gabi.wilhelm@rbk-online.de, Tel.: 02202/132517 zur Verfügung. Um eine verbindliche Anmeldung bis zum 24. Oktober 2014 mit dem Anmeldeformular wird gebeten.

Weitere Information erhalten Sie auch unter www.rbk-direkt.de und www.obk.de/leader sowie auf der Homepage der Deutschen Vernetzungsstelle unter www.netzwerklaendlicher-raum.de.