Einstellungen
 

Besuch aus Forst (Lausitz)

Bürgermeister Eric Weik und Sven Zuber aus Forst
Bürgermeister Eric Weik und Sven Zuber aus Forst
Anlässlich der bevorstehenden 750 - Jahr - Feier und des 25 jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft im kommenden Jahr 2015 hat der Verwaltungsvorstand Sven Zuber unserer Partnerstadt Forst (Lausitz) wieder Wermelskirchen besucht.

Herr Zuber nutzte die Gelegenheit, um für die geplante 750 Jahr - Feier vom 09. bis 12. Juli 2015 in Forst zu werben. In gemeinsamen Gesprächen wurde vereinbart, dass sich die Stadt Wermelskirchen auch im Rahmen des 25 jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft mit einer Delegation an dem geplanten Umzug beteiligen wird und ggfs. noch andere Aktionen vorbereitet.

In der Vergangenheit haben sich diverse Organisationen an dem Austausch mit Forst beteiligt, wie z.B. die Evangelische Kirchengemeinde, der MGV Niederwermelskirchen, die Bläsergruppe Ev. Posaunenchor Wermelskirchen, der Deutsche Amateur-Radio-Club, der Schulverein der Grundschule Dhünn, der Posaunenchor Hünger, die Karnevalsgesellschaft Noh bei Kölle und viele mehr.

Es ist geplant eine Busfahrt nach Forst (Lausitz) zu organisieren. Wer Interesse daran hat, sich zu beteiligen, mitzuhelfen und auch mitzufahren, wendet sich bitte an:

Kontakt:
Stefan Rabe
Tel. 02196 / 710 105
E-Mail: s.rabe@wermelskirchen.de
Herr Zuber berichtete darüber, dass sich ein Festkomitee gegründet hat, an dem sich mehr als 100 Bürger der Stadt Forst beteiligen. Die Bürger organisieren im Rahmen von 15 Themenmonaten (jeder Monat steht unter einem anderen Thema, z.B. "Forst politisch" war das Thema im November 2014) Veranstaltung, wie z.B. Vorträge, Kinovorführungen von historischen Filmen usw. selbstständig.

Die Resonanz aus der Bevölkerung auf diese Themenmonate und die Planungen im Zusammenhang mit der 750 Jahr - Feier sind durchweg positiv. Es wird ein sehr umfangreiches Programm geben. Beginnend mit einem ökumenischen Gottesdienst zur Eröffnung am 09.07.2015 folgen diverse Konzerte von Klassik bis Rock und Feuerwerk. Ein Highlight ist sicherlich auch der Auftritt der Prinzen. Am Sonntag wird ein großer Festumzug veranstaltet und eine bekannte Newcomerband, deren Name noch nicht genannt werden darf, wird auftreten.

Wenn Sie sich dazu näher informieren wollen, klicken Sie einfach auf www.750jahre.forst-lausitz.de.

Politik & Wirtschaft

Herr Zuber berichtete außerdem darüber, dass es am 22.02.2015 Bürgermeisterwahlen in Forst geben wird und dass Herr Dr. Goldschmidt am 12.11.2014 bekannt gegeben hat, dass er aus gesundheitlichen Gründen nicht für eine weitere Wahl zur Verfügung steht. Derzeit gibt es 3 Kandidaten von den 3 Parteien CDU, SPD und Die Linke.

Zur Wirtschaftssituation von Forst befragt sagte Herr Zuber, dass dort in der Zeit der Wirtschaftskrise zum Glück keine großen Unternehmen pleite gegangen sind. Forst zeichnet sich durch viele kleine Unternehmen mit viel Know-how aus, die zum Teil sehr stark spezialisiert sind (Maschinenbau, Zuliefererbetriebe für Raum- und Luftfahrt).

Außerdem zeichnet sich ein neuer Trend ab, denn Forst wird derzeit zum Logistikzentrum ausgebaut. Als sogenannter "Seehafen Hinterland" werden in Forst große Maschinen (z.B. Erntemaschinen) und Waren, die für Polen und die Urkaine bestimmt sind, zwischengelagert. Sie kommen über die Schiene von den großen Nordseehäfen aus Hamburg, Bremen und Kiel.
Es wird auch in Kürze eine Logistik-Konferenz in Forst geben.

Herr Zuber berichtete außerdem über den massiven Umbau in der Innenstadt von Forst, wo eingedenk des demografischen Wandels (28.000 Einwohner vor der Wende, derzeit 18.900 Einwohner) die meisten sog. Plattenbauten abgerissen werden, um den Wohnungsfreistand von über 1.300 Wohneinheiten einzudämmen. Geplant ist die Leerstände mit Grünanlagen aufzuforsten und ggfs. einen Stadtsee hinter der Kirche anzulegen.

Herr Zuber lobte den Innenstadtumbau in Wermelskirchen, denn er war im Jahr 2004 das letzte Mal in Wermelskirchen und seit dem hat sich einiges getan. Er erinnerte sich daran, dass man damals nicht problemlos vom Rathaus zur alten Post gehen konnte, weil auf der Telegrafenstraße so viel Verkehr war. Inzwischen ist alles viel bürgerfreundlicher gestaltet und die Außengastronomien laden zum Verweilen ein.
Dateiname Dateigröße Dateityp
Flyer zur 750 Jahr Feier von Forst (Lausitz) 739 KB