Einstellungen
 

Abschlussparty des Sommerleseclubs in der Stadtbücherei

Mit 137 Teilnehmern war der Sommerleseclub der Stadtbücherei noch ein bisschen erfolgreicher als im Vorjahr. Wer es geschafft hatte in den Sommerferien mindestens drei Bücher zu lesen und den Inhalt kurz nachzuerzählen, konnte nun das ersehnte Zertifikat und einen Preis mit nach Hause nehmen.  Das haben in diesem Jahr 75 Jugendliche geschafft: besonders viele Bücher lasen Florian Schüngel (30) sowie Elias Atmani, Jean-Paul Caplan und Tim Schüngel (alle 25).

Wie immer gab es Pizza und Getränke – der Höhepunkt der Party war aber sicher der Auftritt von Joachim Hecker. Der Wissenschaftsjournalist zeigte in verschiedenen Experimenten, wie sich ein Geldschein entzünden lässt, ohne dass er brennt, dass Joghurtbecher ein „Gedächtnis“ haben oder was in unserem Kopf geschieht, wenn wir etwas Knuspriges essen. Die Jugendlichen waren mit viel Eifer bei der Sache und mochten gern auf der Bühne assistieren.

Unterstützt wurde der Sommerleseclub, der seit vielen Jahren als erfolgreichstes Leseförderprojekt des Landes gilt,  von der Bürgerstiftung der Sparkasse, der Freiwilligenbörse und dem Land NRW.