Einstellungen
 

BWL und Produktionstechnik heimatnah studieren

Bildung - RFH

Im zehnten Jahr nach Gründung der Außenstelle, startet im Herbst der nunmehr elfte Studienjahrgang „Business Administration“ (BWL) der Rheinischen Fachhochschule in Wermelskirchen. Am Mittwoch, 18. April stellt der Studienortbetreuer den Bachelorstudiengang BWL umfassend vor und steht für Fragen rund ums Studium an der RFH, etwa zu Zulassungsvoraussetzungen, Prüfungsformen oder beruflichen Perspektiven, zur Verfügung. Darüber hinaus wird der geplante, ebenfalls berufs- und ausbildungsbegleitenden neuen Ingenieur-Studiengang “Produktionstechnik“ vorgestellt, der die produktionsrelevanten Inhalte der beiden in Köln etablierten Studiengänge „Maschinenbau“ und „Wirtschaftsingenieurwesen“ aufgreift und kombiniert.

Das berufs- und ausbildungsbegleitende BWL-Studium dauert regulär sieben Semester (Bachelor). Der Bachelor-Studiengang „Produktionstechnik“ dauert 8 Semester.

Alle Studiengänge starten in Wermelskirchen jeweils nur zum Wintersemester. Vorlesungszeiten sind montags und mittwochs von 18 bis 21 Uhr und samstags von 8 bis 14.30 Uhr. Inhaltlich ergeben sich keine Unterschiede zum Studium in Köln. Alle Abschlüsse (Bachelor of Arts und Bachelor of Engineering) sind akkreditiert und staatlich anerkannt.

RFH-Infoveranstaltung Business Administration B.A. sowie Produktionsmanagement B.Eng.
18. April 18:00 Uhr

Bergisches Berufskolleg – Standort Wermelskirchen, Kattwinkelstr. 2
42929 Wermelskirchen, Raum 411

Weitere Termine: 16.05.2018, 18.00 Uhr, 13.06.2018, 18.00 Uhr.

Kontakt:
Studienortbetreuer Wermelskirchen, Dr. Ulf Diefenbach
E-Mail: ulf.diefenbach@rfh-koeln.de, Tel.: 0177/3731458

Die RFH ist seit 1971 als Hochschule staatlich anerkannt. Sie hat derzeit etwa 6.500 Studierende und zeichnet sich durch den persönlichen Kontakt der Professoren und Dozierenden zu ihren Studierenden aus. Fast alle Studiengänge werden sowohl in Vollzeit als auch berufsbegleitend angeboten. Weitere Informationen: www.rfh-koeln.de