Einstellungen
 

Naturarena Bergisches Land übergibt touristische Entwicklungsperspektive

Logo der Naturarena Bergisches Land
Die touristische Entwicklungsperspektive „berg.konzept“ für die Naturarena Bergisches Land wurde am Freitag, 07. Dezember 2007 dem Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie Nordrhein-Westfalen übergeben.

Gemeinsam überreichten Oliver Wolff als Kreisdirektor des Rheinisch-Bergischen Kreises, Jochen Hagt als allgemeiner Vertreter des Landrats des Oberbergischen Kreises und Mathias Derlin als Geschäftsführer der Naturarena Bergisches Land GmbH das Schriftstück an Staatssekretär Dr. Jens Baganz und Prof. Dr. Ute Dallmeier, Geschäftsführerin des NRW Tourismus e. V.

Oliver Wolff sagte bei der Übergabe: „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und eine touristische Entwicklungsperspektive erstellt und regional abgestimmt. Nun haben wir einen Handlungsleitfaden für die weiteren Schritte. So ein Konzept sollte jede Region in Nordrhein-Westfalen haben“.

Das „berg.konzept“ zeigt neben der aktuellen Situation in der Region auch die Stärken und Schwächen sowie die Chancen und Risiken für die weitere touristische Entwicklung auf. Nachdem das touristische Potenzial und die wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus im Bergischen Land immer mehr erkannt werden, sollen nun die Kernkompetenzen und –potenziale in sieben Bereichen gefördert werden.

Wandern und Outdoor-Sport, Kulinarik, Wellness und Gesundheit, Geschäftsreisen und Tagungen sowie edukativer Tourismus sind die Themenfelder, um das Bergische Land zu einer touristischen Marke zu entwickeln. Das „berg.konzept“ dient hierbei als Grundlage für die Entwicklung von Projekten zur quantitativen und qualitativen Verbesserung der touristischen Infrastruktur.

Das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie hat erst vor wenigen Wochen zum Förderwettbewerb im Tourismus „Erlebnis NRW“ aufgerufen. Mit ausgewählten Projekten will sich die Naturarena Bergisches Land im Jahr 2008 um Fördermittel im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung bewerben. „Wir hoffen auf einige Förderanträge aus unserer Region, die in unsere Gesamtperspektive passen und dem Bergischen Land weiteren Schwung geben“ sagt Mathias Derlin.
Foto von links: Mathias Derlin (Geschäftsführer Naturarena Bergisches Land), Oliver Wolff (Kreisdirektor Rheinisch-Bergischer Kreis), Prof. Dr. Ute Dallmeier (Geschäftsführerin NRW-Tourismus e. V.), Dr. Jens Baganz (Staatssekretär Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie NRW), Jochen Hagt (allg. Vertreter des Landrats des Oberbergischen Kreises)

Pressekontakt: Naturarena Bergisches Land GmbH, Eichenhofstraße 31, 51789 Lindlar
Sabine Hütten, Tel.: 02266 46337-22, sabine.huetten@naturarena.de
Mathias Derlin, Tel.: 02266 46337-0, mathias.derlin@naturarena.de