Einstellungen
 

Umgestaltung der Innenstadt - Teilbaubeginn

Im Rahmen des Gesamtprojektes „Umgestaltung Innenstadt“ steht nun als weiterer Baustein die Baumaßnahme „Umbau der Telegrafenstraße und das Bügeleisen“ an. Nach umfangreichen Planungen sollte der Baubeginn der Telegrafenstraße zusammen mit den Bauarbeiten am Bügeleisen starten. Nach verwaltungsinterner Abstimmung werden die Bauarbeiten in der Telegrafenstraße erst nach der Sommerkirmes beginnen. Die Arbeiten im Bereich des Bügeleisens starten jedoch wie geplant am 26.07.07. Das schafft die Möglichkeit für die Baufirma Ihre Bauarbeiter soweit wie möglich doch einzusetzen und reduziert hierduch die Verzögerungskosten.

Die Vergabe der Bauarbeiten erfolgte an die ARGE (Arbeitsgemeinschaft. Strabag AG, Köln und Fa. Dohrmann).

Die für die Maßnahme notwendige Baustelleneinrichtung der ARGE wird auf der städtischen Fläche am Brückenweg gelagert. Für die bislang dort parkenden Dauerparker steht die Fläche nicht mehr zur Verfügung. Die Fa. Strabag wird am 26.07.07 mit den Bauarbeiten zunächst im südlichen Bereich des Bügeleisen beginnen somit ergeben sich nur geringe Behinderungen für die Kirmestage.

Für die Arbeiten im Bereich Bügeleisen ergeben sich folgende verkehrliche Änderungen:

  • Thomas-Mann-Straße / Von der Thomas-Mann-Straße aus ist die Durchfahrt in das Bügeleisen nicht mehr möglich.
  • Remscheider Straße / von der Remscheider Straße aus kann man durch das Bügeleisen einspurig auf der nördlichen Seite des Bügeleisen in Richtung Telegrafenstraße fahren.
  • Taubengasse / Die Ausfahrt auf die Obere Remscheider Straße ist gesperrt
  • Obere Remscheider Straße / Die Durchfahrt durch das Bügeleisen ist nur nach links in Richtung Telegrafenstraße möglich.

Für die genannten Straßen sind die Anliefer- und Anliegerverkehre weiterhin möglich.

Aufgrund der Bauarbeiten im Bügeleisen wird der Busverkehr im Bereich Busbahnhof und Thomas-Mann-Straße verändert. Hierzu wird im Bereich der Pfarrstraße eine separate Busfahrspur eingerichtet. Die Fahrt der Busse kann nun auch von der Berliner Straße in Richtung Thomas-Mann-Straße erfolgen. Die bisherige Fahrspur und Einbahnstraßenregelung für alle anderen Verkehrsteilnehmer (von der Thomas-Mann-Straße in Richtung Berliner Straße) bleibt bestehen.

Gleichzeitig werden in der Pfarrstraße die vorhandenen Parkplätze nun erkennbar, mittels Parkplatzbucht, markiert. In der Kreuzstraße wird die Einbahnstraße aufgehoben und es erfolgt auf beiden Seiten Parkverbot, damit die Busse (ÖPNV) den Bahnhof wie bisher an den gewohnten Bahnsteigen anfahren können.

Der Kirmesumzug wird, wie geplant, von der Thomas Mann Straße aus durch das Bügeleisen geführt. Das betroffene Straßenstück wird hierfür für den Umzug befahrbar gemacht.

Vor Beginn der Arbeiten in der Telegrafenstraße werden die Geschäftsleute und andere Interessierte im August zu einem Workshop in das Rathaus eingeladen. Im jetzigen Baubereich muss durch kurzzeitige Vollsperrungen (z.B. LKW Ladevorgang) mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, auf die sich im Laufe der Bauzeit verändernde Verkehrsführung und deren Beschilderung genau zu achten. Für die mit Baumaßnahmen solcher Art und Größenordnung nicht vermeidbaren Behinderungen und Belästigungen wird um Verständnis gebeten. Sowohl die Stadtverwaltung, als auch die mit der Bauausführung beauftragten Firmen sind bemüht, diese Belastungen so gering wie möglich zu halten. Sollten dennoch vermeidbare Probleme auftreten, stehen von Seiten der Stadt Herr Frensing (0175/5747669); zur Klärung des Sachverhaltes zur Verfügung.