Einstellungen
 

Volkstrauertag

Gedenken den Toten am Mahnmal in Wermelskirchen

Die Feierstunde im Ortsteil Dabringhausen wurde aufgrund der rückläufigen Beteiligung eingestellt. Die  zentrale Kranzniederlegung zum Volkstrauertag findet am 18.11.2007 um 11:30 Uhr daher nur in Wermelskirchen am Mahnmal in der Hüpp-Anlage (siehe Karte unten) statt.
 
Dieser Gedenktag hat im Laufe der Jahre zwar seine Bedeutung zeitweise gewechselt, aber der ursprüngliche Sinn ist auch heute noch aktuell: wir trauern um die Toten von Krieg und Gewalt. Dieses Thema ist leider auch in den heutigen Zeiten noch hochaktuell. Sehr oft mussten wir in den letzten Jahren von Terroropfern erfahren, die nicht nur in Kriegsgebieten wie im Irak zu beklagen waren, sondern auch in den Großstädten der westlichen Welt wie New York oder London.
 
Wir können nicht unmittelbar etwas ausrichten gegen Gewalt und Terror. Aber wir können ein Zeichen setzen - indem wir gemeinsam am Volkstrauertag mit unserer Präsenz zum Ausdruck bringen, dass wir einerseits um die Opfer trauern, andererseits aber die Gewalt Ausübenden verabscheuen und an ihren Greueltaten hindern wollen.
 
Daher ist auch die Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger so wichtig. Sie sollen ein Zeichen setzen - und die Veranstaltung in Wermelskirchen besuchen. Auch die Mitglieder des Rates der Stadt Wermelskirchen werden aus diesen Gründen an der Feierstunde teilnehmen.
 
Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge werden auf das Konto des Bezirksverbandes Köln Nr. 4530 bei der Kreissparkasse Köln (BLZ 370 502 99) erbeten.


Auf der Karte anzeigen: