Einstellungen
 

Theater: "Vor dem Frost" am 12.04.2008

Für das Theaterstück "Vor dem Frost" welches am Samstag, 12.04.2008 (19:00 Uhr) in der Aula der städtischen Realschule aufgeführt wird, sind noch 23 Karten á 7 € verfügbar. Diese können in der Geschäftsstelle des Kulturvereins, Zimmer 4.03 im Rathaus erworben bzw. unter Tel. (02196) 710-402 oder nadja.von.foller@stadt.wermelskirchen.de vorbestellt werden.

Krimis von Henning Mankell gehören mit zum Spannendsten, was in diesem Genre auf dem Markt ist. Die Kehrseite der Medaille ist für sensible Gemüter allerdings auch, dass Kommissar Kurt Wallander oft nicht nur im dicksten Schlamassel steckt, sondern häufig auch in Blutbädern watet. Brennend fliegende Schwäne, ein in Flammen stehender Jungbulle und eine geköpfte Frauenleiche flankieren in diesem Kriminalfall den Weg des Kommissars. Religiöser Fanatismus ist eine der Tätertriebfedern und für Kurt Wallander spitzt sich die Lage dramatisch zu, als seine vor der Übernahme in den Polizeidienst stehende Tochter Linda plötzlich mitten in das Geschehen hineingezogen wird. Die Theaterbesucher erwartet daher ein Krimiabend der Extraklasse, auch wenn einige den Roman bisher nicht kannten.

Anschließend kann in einer entspannten Runde des Kulturstammtisches über das Stück gesprochen werden. Die Schauspieler freuen sich bereits auf ein Kennen lernen mit den Theaterbesuchern (eine Anmeldung ist nicht erforderlich), welche sich ca. 30 Minuten nach der Vorstellung im Hotel „Zur Eich“ treffen.

Weitere Informationen zum Stück erhalten Sie hier

 

DANK an:
Der Kulturverein ist sehr glücklich, dass die Bürgerstiftung der Stadtsparkasse Wermelskirchen sowie die Stadt Wermelskirchen mit erheblichen Spenden die Theaterverantaltungen sichern. Deshalb nur können die hochwertigen Vorstellungen mit höchst bekannten Schauspielern (wie hier Hannes Jaenicke) zu günstigen Preisen angeboten werden.

BEWIRTUNG DER THEATERGÄSTE:
Das Stadtcafé Wermelskirchen für das kulinarisches Wohl der Gäste sorgen. Die Theatergäste haben die Möglichkeit
- die Wartezeit vor den Theaterveranstaltungen (ab 18:15 Uhr) mit hoch­wertigem Sekt, Wein oder alkohol­­­­freien Getränken zu genießen,
- während der Pause Getränke und kleine Speisen (köstliche Kana­pees) zu verzehren.
Die günstigen Preise (z.B. 3 Kanapees für 3,- Euro) bleiben bestehen. Ein Teil des Erlöses spendet das Stadtcafé dem Kinderheim Wermelskirchen.