Einstellungen
 

Kiosk zu verpachten

Die Stadt Wermelskirchen verpachtet ab dem 22.05.2008 den Kiosk im Freibad Dabringhausen. Der Kiosk ist mit allen für den Betrieb erforderlichen Küchengeräten ausgestattet. Zusätzliche Geräte (wie z.B. Eistruhen) können im Regelfall von Zulieferfirmen gestellt werden. Der Kiosk wurde im vergangenen Jahr vollständig renoviert.
 
Die Pachtzahlung für den Kiosk ist wetterabhängig vorgesehen; wenn der leitende Schwimmmeister den Öffnungstag wegen schlechten Wetters nicht für erforderlich hält, fällt an diesen Tagen auch keine Pachtzahlung an. Durch diese Regelungen soll das wirtschaftliche Risiko der Kioskbetreiber bei schlechtem Wetter minimiert werden. Ansonsten ist der Kioskbetreiber verpflichtet den Kiosk zu den Öffnungszeiten des Freibades zu öffnen. Darüber hinaus ist auch ein weiter gehender Betrieb (z.B. in den Abendstunden) zulässig und ausdrücklich gewünscht. Hier lassen sich viele Aktivitäten (z.B. Grillabend, Cocktailparty, Public Viewing, uvm.) aufgrund der Terrasse vor dem Kiosk realisieren.
 
Wenn sich die Bewerber vor ihrer Bewerbung weitergehend sachkundig machen wollen ist dies im Kiosk des Freibades Dabringhausen am Donnerstag, 15.05.2008, von 10:00 – 12:00 Uhr möglich. Dort werden Vertreter der Stadtverwaltung (Frau Mäntele und Herr von Foller), der leitende Schwimmmeister (Herr Hagenbücher) und der Förderverein (Herr Steuper) für Fragen der Interessenten zur Verfügung stehen. Die schriftliche Bewerbung muss dann bis spätestens zum 20.05.2008, 10:00 Uhr, im Amt für Gebäudewirtschaft, Raum 3.34 des Bürgerzentrums, vorliegen. Die Entscheidung über die Verpachtung fällt am Nachmittag des 20.05.2008.
Interessenten werden gebeten in ihrer Bewerbung anzugeben, ob sie Erfahrung im Betrieb von Imbissen oder Kiosken haben und mit welchem Angebot an Speisen, Getränken und ggf. Sonderaktionen sie den Kiosk betreiben wollen.