Einstellungen
 

Theater: Kartenverkauf für 01.11.2008

Theater: "Geschichten von Mama & Papa" am Samstag, 01.11.2008

Ein ganz eigenwilliger, aber vielleicht in der Wirklichkeit gar nicht so fremder(?) Konflikt würzt die Komödie von Alfonso Paso.

Dolores und Velasco sind altersbedingt - oder vielleicht auch nur einbildungsbezogen - von diversen Zipperlein geplagt, die ihr gemeinsamer Arzt als „Akute Vereinsamung“ diagnostiziert. Das gemeinsame Krankheitsbild und die Begegnung in der Arztpraxis bringen die selbst diagnostizierten Klapprigen wieder auf Trab und als frisch agil Verliebte in Konflikt mit dem unverständlich reagierenden Nachwuchs. Wie das „Und nu...?“ geregelt wird, das ist Handlungsgegenstand der Komödie, die in Anita Kupsch wieder einmal einen Stammgast in die Wermelskirchener Realschulaula bringt. Und vielleicht ja auch einmal zum Kulturstammtisch. Neben Anita Kupsch ist u. a. Achim Wolff zu sehen.

Für dieses Theaterstück „Geschichten von Mama & Papa“ am Samstag, 01.11.2008 (19:00 Uhr) in der Aula der städtischen Realschule sind noch wenige Eintrittskarten verfügbar - hierzu gehören auch einige "Abonnementskarten". Dieser Service wurde möglich, weil die Abonnenten sich in dieser Saison bei der Geschäftsführerin melden können, wenn sie am Veranstaltungsabend verhindert sind. Somit stehen deren Karten ebenfalls im freien Verkauf (jeweils montags vor den Veranstaltungen) zur Verfügung.

Für die Veranstaltung am 01.11.2008 liegen daher insgesamt 36 Karten (13 Karten in der 1. Preiskategorie für 16 € / ermäßigt 9 € und 23 Karten in der 3. Preiskategorie für 7 € / ermäßigt 5 €) bereit. Diese Karten können ab Montag, dem 27.10.2008, 8:00 Uhr persönlich bzw. 8:30 Uhr telefonisch in der Geschäftsstelle des Kulturvereins, Zimmer 4.03 im Rathaus erworben bzw. unter Tel. (02196) 710-402 oder nadja.von.foller@stadt.wermelskirchen.de vorbestellt werden. Für ganz spontane Theaterfreunde öffnet die Abendkasse am Samstag um 18:15 Uhr (vor der Aula der städtischen Realschule, Rot-Kreuz-Straße 8, 42929 Wermelskirchen), sofern noch Karten verfügbar sind.

Anschließend kann wahrscheinlich wieder in einer entspannten Runde des Kulturstammtisches über das Stück gesprochen werden, welcher ca. 30 Minuten nach der Vorstellung im Hotel „Zur Eich“ stattfindet. Die Rückmeldung der Schauspieler steht noch aus. Eine Anmeldung der Theatergäste ist nicht erforderlich.