Einstellungen
 

Vortrag von Zeitzeugin der Nazidiktatur weckt großes Interesse

Nachdem sich Frau Anneliese Knoop-Graf mit den Worten "Weitertragen, was wir begonnen haben ..." im Goldenen Buch der Stadt Wermelskirchen verewigt hatte, berichtete sie vor ca. 260 Gästen im Bürgerzentrum über die Geschichte der Widerstandsgruppe "Weiße Rose" und die Kontakte ihres Bruders Willi Graf, der zum inneren Kern gehörte.

Zuvor hatte Bürgermeister Eric Weik sich bei allen Beteiligten an der Gemeinschaftsausstellung "Auschwitzdokumentation & Weiße Rose" und insbesondere bei der Lehrerin Marie-Louise Lichtenberg für das gezeigte Engagement bedankt.

Die Ausstellung hatte sehr viele interessierte Besucherinnen und Besucher aller Altersklassen.

Frau Lichtenberg wies im Laufe des Abends darauf hin, dass von der Eröffnungsveranstaltung ein Video gedreht wurde, das in Kürze auf DVD in einer limitierten Auflage erscheint. Diese DVD kann dann im Rathaus zum Preis von 10,00 € käuflich erworben werden. Es gibt derzeit bereits 35 Vorbestellungen für diese DVD mit dem Namen "Die Geschichte ist kaum zu ertragen!".

Vorbestellungen für diese DVD nimmt Herr Rabe unter der Rufnummer 02196/710 105 entgegen.

Für Bilder von diesem Abend klicken Sie bitte hier>>>