Einstellungen
 

Eschbachtalstraße weiter gesperrt

Die Ende letzter Woche verfügte Vollsperrung der L 409 im Eschbachtal zwischen Zurmühle und Abfahrt Sellscheid muss weiterhin bis Anfang nächster Woche bestehen bleiben. Bei den Aufräumarbeiten des Schnee- und Windbruchs entlang der Straße stellte sich heraus, dass der komplette Waldrand auf einer Länge von über 200 m und einer Breite von 40 m über eine mangelnde Standsicherheit verfügt.

Viele Bäume sind durch Windeinwirkung und die Schneelast statisch instabil und können jederzeit auf die Fahrbahn fallen. Die städt. Forstverwaltung hat deshalb aus Sicherheitsgründen die Beseitigung des gesamten Gefahrenpotentials veranlasst. Dadurch hat sich das Arbeitsvolumen so erhöht, dass die Arbeiten voraussichtlich erst zum Beginn der nächsten Woche abgeschlossen werden können.

Drei Fachfirmen mit insgesamt 9 Arbeitskräften, 2 Holzrückemaschinen und LKW zur Holzabfuhr sind mit den notwendigen Arbeiten beauftragt. Um die wichtige Verbindungsstraße so schnell wie möglich wieder freigeben zu können, werden die Arbeiten voraussichtlich auch am Wochenende fortgeführt.