Einstellungen
 

Zugreifen - es sind noch Theaterkarten erhältlich!

Theater: "In allen Ehren" am Samstag, 06.12.2008

Das wechselhafte Wetter lässt die Wermelskirchener Theaterinteressierten wohl beim Kauf der Theaterkarten zaudern …denn es sind noch Theaterplätze frei! Der Kulturverein Wermelskirchen e.V. möchte daher alle Kurzentschlossenen ermuntern: „Kommen Sie ins Theater! Nutzen Sie die Gelegenheit, nach den vielen ausverkauften Stücken an der Abendkasse noch Karten erhalten zu können!“

Für das Theaterstück „In allen Ehren“ am kommenden Samstag, 06.12.2008 (19:00 Uhr) in der Aula der städtischen Realschule sind nämlich noch 25 Eintrittskarten (3 Karten in der 1. Preiskategorie für 16 € / ermäßigt 10 € und 22 Karten in der 3. Preiskategorie für 7 € / ermäßigt 5 €) verfügbar.

Diese Karten können an der Abendkasse am Samstag ab 18:15 Uhr (vor der Aula der städtischen Realschule, Rot-Kreuz-Straße 8, 42929 Wermelskirchen) erworben werden.

Anschließend kann (wenn es die Wetterlage zulässt) wahrscheinlich wieder in einer entspannten Runde des Kulturstammtisches über das Stück gesprochen werden, welcher ca. 30 Minuten nach der Vorstellung im Hotel „Zur Eich“ stattfindet. Die Rückmeldung der Schauspieler steht noch aus. Eine Anmeldung der Theatergäste ist nicht erforderlich – wie inzwischen viele Stammtischler wissen.

Inhalt des Theaterstückes:
Johanna Murray-Smiths Schauspiel ist großes Theater, das vom Zuschauer Konzentration von der ersten bis zur letzten Minute verlangt. Da lebt ein intellektuell begnadet seit Jahren verbundenes Ehepaar zusammen und dann werden Werte in Frage gestellt, weil die junge Journalistin Claudia plötzlich im Interview mit George Gefühle und Hormone frei setzt, denen Georges Ehefrau Honor zunächst mal außer ihrem Intellekt und ihrer namensgegebenen Haltung „Ehre, Würde“ nichts entgegenzusetzen hat. 32 Jahre Ehe, die für den Mann aufgegebene eigene Karriere, die gemeinsamen Erfahrungen mit einer Tochter - alles bricht plötzlich weg und ihr bleibt nur ihre Haltung.

Die Schauspieler dieser Aufführung sind Krista Posch und Max Volker Martens, welche zu den Darstellern gehören, die seit Jahren auch fernsehpräsent sind.