Einstellungen
 

Beirat für Menschen mit Behinderung

Zur Umsetzung des Behindertengleichstellungsgesetzes von NRW hat sich am 17.08.2006 in Wermelskirchen ein Beirat für Menschen mit Behinderung konstituiert. Die Satzung des Beirates für Menschen mit Behinderung können Sie >> hier<< ansehen.

Zielsetzung und Aufgaben:

  1. Vertretung der Interessen von Menschen mit Behinderungen gegenüber Rat, Verwaltung und Öffentlichkeit.
  2. Beratung der politischen Gremien und der Stadtverwaltung bei der Planung und der Umsetzung des Behindertengleichstellungsgesetz NRW (BGG NRW)
  3. Sensibilisierung der Öffentlichkeit (z.B. Kirchen, Ärzte, Firmen, Geschäftsleute), um die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Leben in der Gesellschaft zu gewährleisten.
  4. Kontaktpflege mit den in Wermelskirchen aktiven Organisationen, Vereinen und Selbsthilfegruppen für Menschen mit Behinderungen und deren Angehörigen
  5. Öffentlichkeitsarbeit

 

 

Mitglieder

Vorsitzende:
Brigitte Hallenberg, Selbsthilfegruppe Schlaganfall WK. e.V., Telefon: 02196/4129, Email: info@hallenberg.de
 
stellv. Vorsitzende:
Petra Sprenger, Einzelkandidatin, Telefon: 0163-1596756, Email: maxmacher@gmx.de

 
sonstige Mitglieder:

  • Christian Ay, VdK Sozialverband
  • Rainer Blom, Einzelkandidat
  • Marietta Höller, Blinden- und Sehbehindertenverein Remscheid
  • Klaus Klophaus, SoVD Sozialverband Deutschland
  • Stefan Wiersbin, Caritas Rheinberg
  • Katharina Sachser, Gesprächskreis für pflegende Angehörige
  • Norbert Staniol, alpha e.V. Patientenrat
  • Achim Turzynski, alpha e.V.
  • Andreas Willinghöfer, Kirchengemeinde Wermelskirchen