Einstellungen
 

Untersuchungsberechtigungsscheine

Untersuchungsberechtigungsscheine werden auf der Grundlage des Jugendarbeitsschutzgesetzes nur an Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr ausgestellt.
 
Untersuchungsberechtigungsscheine werden zu folgenden Zwecken ausgestellt: 

 

  • Erstuntersuchung
  • 1. Nachuntersuchung
  • Weitere Nachuntersuchungen
  • Außerordentliche Untersuchung
  • Untersuchung auf Anordnung der staatl. Gewerbeaufsichtsämter
  • bei Wechsel des Arbeitgebers
  • bei Verlust des Untersuchungsberechtigungsscheines

Kosten

gebührenfrei

Zuständige Mitarbeiter/innen:  

. Bürgerbüro
Telefon: 02196 / 710-330 bis 710-335
Telefax: 02196 / 710-7330 bis 710-7335
E-Mail: Buergerbuero@wermelskirchen.de

Weitere Informationen zu diesem Mitarbeiter