Einstellungen
 

Entsorgung von Schadstoffen

 

Die Stadt Wermelskirchen führt jeden 1. Samstag im Monat von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr Schadstoffsammlungen durch. Im Monat August findet keine Schadstoffsammlung statt! Bei den Sammlungen werden Problemabfälle eingesammelt, die aufgrund ihrer Gefährlichkeit nicht in den Hausmüll dürfen. 

Standorte und Termine der Schadstoffsammlungen entnehmen Sie bitte den allgemeinen Informationen zum Abfallkalender (s. unten).
 

Was sind Problemabfälle?
 

aus dem Haushalt: vom Auto:
  • Batterien
  • Knopfzellen
  • Chemikalien
  • Lösungsmittel
  • Leuchtstoffröhren
  • Energiesparlampen
  • Desinfektionsmittel
  • Metallputzmittel
  • Möbelpolitur
  • Thermometer  
  • Autobatterien
  • Pflegemittel
  • Kaltreiniger
  • Motorreiniger
  • Bremsflüssigkeit
  • Frostschutzmittel
  • Rostumwandler
  • Schmierfette
aus dem Garten- und Hobbybereich: nicht angenommen werden:
  • Holzschutzmittel
  • Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel,
    Spraydosen mit Restinhalten der Stoffe
  • Fotochemikalien
  • Batterien
  • Klebstoffe
  • Nicht eingetrocknete Lacke und Farben
  • Laugen, Beizen, Säuren
  • Lösungsmittel
  • Spraydosen mit Restinhalten von Lacken
  • Altöl
  • ölverunreinigte Betriebsmittel (Ölfilter, Putzlappen)
Diese Problemabfälle müssen über den Fachhandel bzw. geeignete Entsorgungsfirmen entsorgt werden.

Kosten

Es fallen keine gesonderten Gebühren an.


Formulare und Informationen zu diesem Produkt: 

Zuständige Mitarbeiter/innen:  

Frau S. Schmischke
Sachbearbeiterin
Telefon: 02196 / 710-224
Telefax: 02196 / 710-7224
E-Mail: S.Schmischke@wermelskirchen.de

Weitere Informationen zu dieser Mitarbeiterin