Mit Demenz zuhause leben – wie gelingt das?

|   News

Ein Leben mit Menschen mit Demenz ist eine besondere Herausforderung. Um Veränderungen des erkrankten Angehörigen besser zu verstehen und die Situation für pflegende Angehörige zu erleichtern, bietet der Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW e.V. in Zusammenarbeit mit der AOK Rheinland/Hamburg und der Stadt Wermelskirchen den Schulungskursus „Leben mit Demenz“ an. In acht Einheiten zu jeweils 90 Minuten wird den Kursteilnehmenden die Möglichkeit gegeben, sich über die Erkrankung Demenz, Verhaltensformen der Erkrankung, den Umgang mit Menschen mit Demenz, die Bewältigung von Krisensituationen, rechtliche und finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten sowie Entlastungsangebote zu informieren und auszutauschen. Mit dem Schulungskurs werden auch bürgerschaftlich engagierte Menschen qualifiziert, um Menschen mit Demenz im Rahmen der Nachbarschaftshilfe zuhause zu unterstützen. Angehörige finden so Entlastung und können sich notwendige Auszeiten nehmen.

Die kostenlose Schulung umfasst 7 Kurstage, die jeweils samstags stattfinden.

Beginn ist am Samstag, 28. Mai, von 11 bis 12.30 Uhr. Weitere Termine finden von 11 bis 12.30 Uhr statt am 04., 11., 18., und 25. Juni, sowie am 2. und 16. Juli. Beim letzten Termin am 16. Juli endet die Schulung erst um 14 Uhr.  Veranstaltungsort ist das Haus der Begegnung, Schillerstr. 6, in Wermelskirchen. Um Anmeldung wird gebeten bei Christiane Beyer per Mail an c.beyer@wermelskirchen.de oder telefonisch unter 02196 / 710-539. Unter www.alzheimer-nrw.de  gibt es weitere Infos zu den Schulungsinhalten.

 

Kontakt zur Meldung


C. Beyer

c.beyer@­wermelskirchen.de 02196 710-539 Amt für Soziales und Inklusion Adresse | Öffnungszeiten |
Ein kostenloses Schulungsangebot hilft pflegenden Angehörigen mit wichtigen Informationen.
Ein kostenloses Schulungsangebot hilft pflegenden Angehörigen mit wichtigen Informationen. Foto: Pixabay