Vorsicht vor Betrügern

|   News

Die Stadt Wermelskirchen warnt vor Betrügern, die sich unter dem Vorwand, den Sanierungsbedarf des Hauses überprüfen zu müssen, Zutritt zu Wohnungen verschaffen wollen.

Bevorzugt ältere Menschen wurden angerufen, dass die Stadt den Zustand und den Sanierungsbedarf der Häuser überprüfe. Jemand würde am nächsten Tag vorbeikommen, um sich den Zustand des Hauses anzusehen.

Bei der Bauaufsicht der Stadt Wermelskirchen sind in den letzten Tagen mehrfach Anfragen von Bürgern eingegangen, die aufgrund der Telefonanrufe misstrauisch geworden sind.

„Hausbesitzer sind nicht verpflichtet, den Zustand ihres Hauses ohne Grund überprüfen zu lassen“, erklärt der technische Beigeordnete Thomas Marner. „Sollte baurechtliche Überprüfungen notwendig sein, melden wir uns vorher schriftlich an und vorallem können sich die Mitarbeiter entsprechend ausweisen.“

Die Bürger sollten schon bei einem solchen Telefonat erklären, dass sie keine „Überprüfung“ wünschen und auch keine Unbekannten in die Wohnung lassen. Im Zweifelsfall sollten die Bürger bei der Stadt unter 02196/710-611 nachfragen.

 

Kontakt zur Meldung


F. Leßke

F.Lesske@­wermelskirchen.de 02196 710-610 Amt für Stadtentwicklung Adresse | Öffnungszeiten |