Landesförderung zur Unterstützung ehrenamtlicher Aktivitäten zur Bewältigung der Corona-Krise in Nordrhein-Westfalen

|   News

Das Land Nordrhein-Westfalen stellt zur Unterstützung ehrenamtlicher Aktivitäten zur Bewältigung der Folgen der Corona-Krise, allen Kreisen und kreisfreien Städten, gestaffelt nach der jeweiligen Einwohnerzahl, Finanzmittel zur Verfügung. Dem Rheinisch-Bergischen Kreis wurden im Rahmen einer Vereinbarung mit dem Land 20.000 € zur Verfügung gestellt. Der Stadt Wermelskirchen steht, nach einem Verteilerschlüssel, zur Unterstützung der örtlichen ehrenamtlichen Corona-Hilfsinitiativen der Betrag von 2.458 € zur Verfügung. Die Stadt Wermelskirchen hat die Aufgabe die finanzielle Hilfe an die Vereine, Initiativen und Organisationen auszuzahlen.

Die finanzielle Zuwendung soll bestehende oder neu entstehende ehrenamtliche Aktivitäten vor Ort unterstützen, damit Engagierte ihre Aktionen vor allem für Senior*innen und erkrankte Menschen einfacher und besser und mit angemessenen Schutzvorkehrungen umsetzen können.

Zum Beispiel: Einkaufshilfen, Material für Masken, Öffentlichkeitsarbeit, Hygienemitteln

Vereine, Nachbarschaftshilfen und Organisationen können ab sofort bis 31.10.2020 bei der Stadt/ Ehrenamtskoordinatorin Christiane Beyer einen Antrag stellen.

Zu beachten: Nicht jeder gestellte Antrag hat Anspruch auf Bewilligung und Erstattung, der im Rahmen ehrenamtlicher Aktivitäten zur Bewältigung der Corona-Krise angefallenen Kosten.

Kontakt zur Meldung


C. Beyer

c.beyer@­wermelskirchen.de 02196 710-539 Amt für Soziales und Inklusion Adresse | Öffnungszeiten |