Eingeschränkte Erreichbarkeit und hohes Arbeitsaufkommen im Sachgebiet Abgabenerhebung und Verwaltung des Städtischen Abwasserbetriebes

|   Startseite

Die telefonische Erreichbarkeit der Abgabenerhebung der Stadt Wermelskirchen kann bis Ende März zeitweise eingeschränkt sein. Darauf weist die Kämmerei der Stadt Wermelskirchen hin und bittet alle Abgabenpflichtigen hierbei um Verständnis.

Betroffen sind davon die Abfallberatung sowie die Erhebung von Grund- und Hundesteuern. Grund dafür ist der längerfristige Ausfall von Mitarbeitenden.

Deshalb bittet die Stadt Wermelskirchen, die zentralen E-Mail-Adressen zu benutzen. Hier kann das Anliegen 24 Stunden am Tag an die Stadt weitergegeben werden. Die Bearbeitung kann aber auch hier aufgrund der aktuell hohen Nachfrage etwas länger dauern.

Die zentralen E-Mail-Adressen des Sachgebietes Abgabenerhebung und Verwaltung des Städtischen Abwasserbetriebes lauten:

 

Um eine Abarbeitung der E-Mails zu beschleunigen, sollte möglichst eine Rufnummer für Rückfragen beigefügt sein.

Auch die Erreichbarkeit der Verwaltung des Städtischen Abwasserbetriebes ist derzeit eingeschränkt. Das ohnehin im ersten Quartal hohe Antrags- und Arbeitsaufkommen ist in diesem Jahr deutlich größer als in den Vorjahren. Dies wirkt sich aktuell unter anderem auf die Bearbeitungsdauer von Erstattungsanträgen aus.

Davon ist ebenfalls die endgültige Veranlagung von Abwassergebühren im Bereich der Wasserversorgungsverbände (Dabringhausen, Halzenberg und Osminghausen) betroffen.

Von Nachfragen zum Bearbeitungsstand der Anträge und Abrechnungen sollte daher zurzeit möglichst abgesehen werden. Die Verwaltung bittet um Verständnis.

Kontakt zur Meldung


D. Irlenbusch

D.Irlenbusch@­wermelskirchen.de 02196 710-200 Verwaltungsvorstand Kämmerei Adresse | Öffnungszeiten |
Männchen mit Telefonhörer
Quelle: pixabay.com