Aktuelle Presseinformationen

Biomüllentsorgung

|   News

Die Abfallberatung der Stadt Wermelskirchen weist darauf hin, dass es in der kalten Jahreszeit, besonders bei Temperaturen um den Gefrierpunkt, wieder zu Problemen bei der Entleerung der Biotonne kommen kann.

Aufgrund der seit dem Wochenende anhaltenden, frostigen Witterungsverhältnisse ist es möglich, dass der Inhalt der Biotonne festfriert und somit der Abfall nicht entsorgt werden kann. Das Entsorgungsunternehmen kann dann auch bei mehrmaligem Ansetzen der Tonne auf den Aufnahmekamm des Entsorgungsfahrzeuges sowie mehrmaligem Rütteln, den Inhalt nicht entleeren.

Ist der Inhalt der Tonne festgefroren, wird dem Nutzer der Tonne empfohlen, diesen so zu lösen, dass er problemlos durch die Schwerkraft in das Abfallauto herausfallen kann. Dies ist nicht Aufgabe des Entsorgungsunternehmens. Zum Lockern des Abfalls kann auch ein Besenstiel oder Ähnliches eingesetzt werden. Es wird darauf hingewiesen, dass eine nochmalige bzw. zusätzliche Anfahrt nicht erfolgt.

Darum die Bitte: Wickeln Sie die Bioabfälle in Zeitungspapier ein. So kann ein eventuelles Festfrieren verhindert werden. Die Abfallberatung bittet um Verständnis, wenn es trotzdem in Einzelfällen zu solchen Problemen kommt.

Für Fragen steht Ihnen die Abfallberatung der Stadt Wermelskirchen unter der Rufnummer 02196 / 710-224 oder per E-Mail: abfall@wermelskirchen.de zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Thema Abfallentsorgung können ebenfalls von der Internetseite der Stadt Wermelskirchen www.wermelskirchen.de entnommen werden. 

Kontakt zur Meldung


S. Jakstait

S.Jakstait@­wermelskirchen.de 02196 710-240 Kämmerei Bereich Abgabenerhebung, Controlling, SAW, Liegenschaften (20.II) Sachgebiet Abgabenerhebung, Verwaltung SAW Adresse | Öffnungszeiten |