Aktuelle Presseinformationen

Diese Regeln gelten aufgrund der Allgemeinverfügung bei einer 7-Tage-Inzidenz über 100 im Rheinisch-Bergischen Kreis

|   News

Aufgrund der Allgemeinverfügung gilt die Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr. Körperliche Bewegung alleine ist bis 24 Uhr erlaubt. Da die 7-Tage-Inzidenz unter 165 liegt, werden ab Montag die Schulen im Wechselunterricht, also in Präsenz in geteilen Gruppen, stattfinden.

Für die Kitas bleibt es beim eingeschränkten Regelbetrieb. Geschäfte dürfen ab Montag mit dem Modell „Click and Meet“ öffnen. Kunden müssen ein tagesaktuelles negatives Testergebnis vorweisen. Im Freien (auch auf Anlagen) sind Individualsport mit max. 2 Personen oder eigenem Haushalt erlaubt. Kontaktloser Gruppensport für 5 Kinder unter 14 Jahren ist möglich.

Corona-Virus: 53 weitere bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis
Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 53 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden: 24 in Bergisch Gladbach, 0 in Burscheid, 0 in Kürten, 7 in Leichlingen, 4 in Odenthal, 11 in Overath, 4 in Rösrath und 3 in Wermelskirchen. Es gelten 8.651 Personen als genesen. 1.080 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 1.708 Personen in Quarantäne, das sind 4 weniger als am Vortag.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Landeszentrum für Gesundheit NRW (LZG) nun bei 143 (Stand 25.04.2021). Die korrigierten Inzidenz-Verläufe der letzten Tage lauten am 18.4.2021 Inzidenz 213,2, 19.4.2021 Inzidenz 182,2, am 20.4.2021 Inzidenz 168, am 21.4.2021 Inzidenz 162,4, am 22.4.2021 Inzidenz 157,8, am 23.4.2021 Inzidenz 156,4 und am 24.4.2021 Inzidenz 143.

Hintergrund sind nachträgliche Korrekturen des Landeszentrums für Gesundheit in NRW, die die neuen Fälle immer auf den Tag des Laborbefundes buchen.

Für den Rheinsch-Bergischen Kreis ergibt sich jetzt eine Impfquote von 22,2%.

Insgesamt gibt es nun 9.817 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (3.902), Burscheid (720), Kürten (498), Leichlingen (1.111), Odenthal (365), Overath (1.140), Rösrath (857) und Wermelskirchen (1.224).

139 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis stehen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (44), Burscheid (1), Kürten (3), Leichlingen (27), Odenthal (3), Overath (20), Rösrath (10) und Wermelskirchen (31).

Von den 9.817 bestätigten Fällen gelten 8.651 Personen inzwischen als genesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (3.449), Burscheid (670), Kürten (447), Leichlingen (965), Odenthal (323), Overath (998), Rösrath (733) und Wermelskirchen (1066).

1.080 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (433), Burscheid (49), Kürten (48), Leichlingen (126), Odenthal (43), Overath (133), Rösrath (118) und Wermelskirchen (130). 1.708 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (674), Burscheid (113), Kürten (80), Leichlingen (205), Odenthal (86), Overath (171), Rösrath (214) und Wermelskirchen (165).

Da das Landeszentrum für Gesundheit in NRW seine Verfahren hinsichtlich der Übermittlung der Corona Inzidenzzahlen geändert hat, wird der Rheinisch-Bergische Kreis eine Umstellung kurzfristig vornehmen. Das Dashboard zu den Corona-Fällen im Rheinisch-Bergischen Kreis gibt es hier: arcg.is/1189D, die entsprechende mobile Version hier: https://arcg.is/1X5mLy.

Bürgerhotline des Gesundheitsamtes mit neuer Rufnummer
Die Bürgerhotline des Gesundheitsamtes für den Rheinisch-Bergischen Kreis hat eine neue Rufnummer. Sie ist von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr sowie Freitag von 8 bis 15 Uhr und am Wochenende von 10 bis 14 Uhr unter der Telefonnummer 02202 131415 erreichbar. Anrufe an die bisherige Nummer werden umgeleitet.

Aufruf - Bleibt zu Hause
Bild von ❤️A life without animals is not worth living❤️ auf Pixabay