Hier sehen Sie eine Übersicht der vergangenen Pressemitteilungen der Stadtverwaltung aus den letzten Monaten und Jahren.

Pressearchiv 2022

„Oasentag“ für pflegende Angehörige am 10. September

|   News

Familie, Beruf und Pflege – der Alltag von pflegenden Angehörigen ist mehr als ausgefüllt. Und nicht selten steigt in manchen die Panik auf, alle Aufgaben auch wirklich erledigen zu können. Oft bleibt dann in dem stressigen Alltag kaum noch Zeit für eigene Interessen oder für wichtige soziale Kontakte. Doch darunter leiden Körper und Seele.

Um Möglichkeiten zu finden, kleine, erholsame Auszeiten für sich selbst zu schaffen, findet ein „Oasentag“ für pflegende Angehörige statt und zwar am Samstag, 10. September, von 10 bis 14 Uhr im Haus der Begegnung, Schillerstr. 6, in Wermelskirchen. Anmeldungen sind erwünscht an E-Mail hdb@rg-diakonie.de oder telefonisch unter 02196 – 84726. Unter www.begegnung-wermelskirchen.de gibt es auch weitere Informationen zu dem Tag, an dem unterschiedliche Angebote vorgestellt werden, die dabei helfen zu entspannen und wieder neue Kraft zu tanken.

Nach einem Impulsvortrag von Sabine Fuchs (Dipl.-Psychologin und Natur-Resilienz-Trainerin) über „Resilienz und Selbstfürsorge“ (mehr Infos zum Thema finden Interessierte auf www.wald-wandern-und-mehr.de) haben Interessierte die Gelegenheit, an verschiedenen Workshops teilzunehmen. Angeboten werden Meditation, Bewegungscafé, progressive Muskelentspannung, Naturresilienz und ein bewegter Spaziergang. Diese Angebote helfen dabei, Stress abzuschalten, belastende Gedanken auszublenden und so kleine Auszeiten zu schaffen. Die kostbaren Momente sind der Schlüssel für den Ausgleich zum herausfordernden Alltag.

Nach Absprache besteht übrigens ein Betreuungsangebot mit Fahrdienst und Mittagsverpflegung: Tagespflege carpe diem, Adolf-Flöring-Str. 24 oder Tagespflege „ars vivendi“, Südstr. 45a.

Im Rahmen des Projektes „Wir kommen in Bewegung!“ bietet der Rheinisch-Bergische Kreis gemeinsam mit der Stadt Wermelskirchen das gesundheitsfördernde Angebot für sorgende und pflegende Angehörige an.

Gefördert durch die BZgA im Auftrag und mit Mitteln der gesetzlichen Krankenkassen nach § 20a SGB V GKV-Bündnis für Gesundheit: GKV Spitzenverband, AOK die Gesundheitskasse, BKK Dachverband, IKK, SVLFG Gesundheit aus einer Hand, Knappschaft, vdek die Ersatzkassen.

Kontakt zur Meldung


C. Beyer

c.beyer@­wermelskirchen.de 02196 710-539 Amt für Soziales und Inklusion Adresse | Öffnungszeiten |
Christiane Beyer kümmert sich bei der Stadt um demografischen Wandel und Inklusion. Beim „Oasentag“ lädt sie zu einem Spaziergang mit Bewegung ein.
Christiane Beyer kümmert sich bei der Stadt um demografischen Wandel und Inklusion. Beim „Oasentag“ lädt sie zu einem Spaziergang mit Bewegung ein. Foto: Stadt Wermelskirchen / Kellermann