Fachangestellte/-r für Bäderbetriebe (m/w/d)

Fachangestellte für Bäderbetriebe sind für die Sicherheit und Ordnung im Schwimmbad zuständig. In der Ausbildungszeit erlernen Sie sowohl fachübergreifende als auch berufsübergreifende Kenntnisse und Fähigkeiten.

Darunter fallen die Überwachung des Badebetriebes miteingeschlossen der Badegäste, Prüfung der technischen Anlagen und Becken sowie die Rettung von Personen in Gefahrensituation mit Erste-Hilfe-Leistung. Außerdem erwerben Sie während der Ausbildung Fähigkeiten und Kenntnisse zur Durchführung eines Schwimmunterrichts, zur Ermittlung der Wasserqualität, welche Verfahren zur Reinigung und Desinfektion in Schwimmbädern eingesetzt werden und wie die Wasserqualität ermittelt wird.

Fachangestellte/-r für Bäderbetriebe sollten über ein hohes Verantwortungsbewusstsein verfügen. Weiterhin ist ein freundliches Auftreten gegenüber den Badegästen, schnelle Handlungsfähigkeit und Flexibilität erforderlich.

Die duale Ausbildung dauert drei Jahre und gliedert sich in einen betrieblichen und schulischen Teil. Der schulische Teil (Berufsschulunterricht) erfolgt als Teilzeit- (x wöchentlich) oder Blockunterricht.

Während der Ausbildung erhalten Sie ein monatliches Brutto-Ausbildungsentgelt in Höhe von derzeit:

1. Ausbildungsjahr ca. 1.043 €
2. Ausbildungsjahr

ca. 1.093

3. Ausbildungsjahr

ca. 1.139

 

Daneben können Sie monatlich eine vermögenswirksame Leistung von bis zu 13,29 € erhalten.
 
Bei erfolgreich abgeschlossener Abschlussprüfung besteht im Rahmen des Tarifvertrages für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD) ausserdem die Möglichkeit, eine einmalige Erfolgsprämie in Höhe von 400,00 € zu erhalten.

Interesse?
 
Nächster Einstellungstermin ist der:                 01.08.2022 

 

zurück zur Startseite