Koordinierungsstelle für bürgerliches Engagement

Die Stadt Wermelskirchen hat sich das Ziel gesetzt, die Rahmenbedingungen für das bürgerliche Engagement zu verbessern.

Mit der Einrichtung der Koordinierungsstelle ist eine Schnittstelle zwischen dem bürgerlichen Engagement und Verwaltung geschaffen worden. Auf gemeinsamer Augenhöhe gestaltet sie die Zusammenarbeit und Vernetzung auf den Ebenen Politik, Stadtverwaltung, Vereinen und Organisationen.

Die Aufgaben sind:

  • Weiterentwicklung Engagement fördernder Rahmenbedingungen und Strukturen
  • Förderung und Schaffen von Anerkennungskultur und Wertschätzung
  • Beratung und Unterstützung der Vereine und Organisationen
  • Unterstützung und Beratung bei neuen Projekten
  • Sichtbarmachen des bürgerlichen Engagements in der Öffentlichkeit
  • Angebot und Finanzierung von Qualifizierungsmöglichkeiten für Engagierte
  • Zusammenarbeit mit Unternehmen
  • Vermittlung für ehrenamtliche Tätigkeiten
  • Organisation und Unterstützung des Netzwerks „Wermelskirchen engagiert sich“

Der Begriff bürgerliches Engagement umfasst alle Formen der ehrenamtlichen, freiwilligen und meist unentgeltlichen Arbeit in gesellschaftlich relevanten Bereichen z.B. in Vereinen, Verbänden, Kirchen, Selbsthilfegruppen, Nachbarschaftshilfen, Bürgerinitiativen 


Ihre Ansprechperson


C. Beyer

c.beyer@­wermelskirchen.de 02196 710-539 Amt für Soziales und Inklusion Adresse | Öffnungszeiten |