Beratung

Älterwerden hat viele Facetten und hat, wie jeder Lebensabschnitt, angenehme und beschwerliche Seiten. Durch gezielte und persönliche Beratung können leichter Entscheidungen getroffen werden. In der Verwaltung oder bei den unterschiedlichen Beratungsstellen stehen kompetente Ansprechpartner für Fragen rund ums Älterwerden zur Verfügung.

Senioren- und Pflegeberatung

Die kommunale Senioren- und Pflegeberatung berät neutral und kostenfrei Senior*innen und deren Angehörige.

Wohn-Raum-Beratung

Die Wohnberatung informiert interessierte Hausbesitzer*innen und Mieter*innen kostenlos und unverbindlich über die Möglichkeiten der individuellen Wohnraumanpassung und über Wohnformen in Wermelskirchen.

Rentenversicherungsangelegenheiten

Die kommunale Rentenberatung bietet Unterstützung und Hilfestellung bei der Antragstellung und leitet die Anträge an die Deutsche Rentenversicherung weiter.

Ehrenamtliche Versichertenälteste sind von der Deutschen Rentenversicherung geschult und kennen deren Vordrucke. Sie betreuen Ratsuchende kostenlos, indem sie beim Ausfüllen der Unterlagen helfen und die Anträge anschließend an den Rententräger weiterleiten.

Die Suche nach dem Versichertenältesten aus der näheren Umgebung: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Rheinland/DE/Beratung-und-Kontakt/Beratung-vor-Ort/versichertenaelteste/versichertenaelteste_node.html

Informationen zu Zusätzliche Altersvorsorge, Grundrente, Grundsicherung, Witwenrente

Hilfe bei der Steuererklärung: Immer mehr Rentnerinnen und Rentner sind inzwischen dazu verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben. Die Deutsche Rentenversicherung stellt auf Wunsch kostenlose Bescheinigungen aus, die beim Ausfüllen der Steuervordrucke "Anlage R" und "Anlage Vorsorgeaufwand zur Steuererklärung" helfen. Die Bescheinigungen enthalten alle steuerrechtlich relevanten Beträge mit Hinweisen, in welchen Zeilen die Werte eingetragen werden müssen. Die Rentenbezugsbescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt kann im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung.de/Steuerbescheinigung angefordert werden.

Außerdem informiert die Deutsche Rentenversicherung in einer Broschüre über die Besteuerung von Renten und die steuerliche Freistellung von Beiträgen zur Altersvorsorge.

Allgemeiner Sozialer Dienst für Erwachsene

Der Allgemeine soziale Dienst der Stadt ist eine Beratung für Menschen in schwierigen Lebenssituationen.

Rat und Hilfe

Weitere Beratungsangebote von Vereinen, Selbsthilfegruppen und Institutionen:

Allgemeine Sozialberatung

Demenzielle Erkrankung

Frauenberatung

Hilfen für wohnungslose Menschen

Kriminalprävention und Opferhilfe

Palliative Versorgung

  • Hospizverein Wermelskirchen Beratung zu medizinischer als auch pflegerischer Betreuung für ein würdevolles Sterben mit möglichst wenig Schmerzen und Kontakt zum Palliativ-Netzwerk

Psychischen Erkrankung

  • Alpha e.V. Hilfen bei schwierigen Lebenslagen, Suchterkrankungen, psychischen Erkrankungen 
  • Die Kette e.V. Gerontopsychiatrischer Sozialdienst
 

Schulden

Seelsorge

Sozialrechtsberatung und Rechtsvertretung

Sterbe- und Trauerbegleitung

Verbraucherschutz

  • Mieterverein e.V. Remscheid – Wermelskirchen Beratung bei Mieterhöhung, hohe Heiz- oder Nebenkostenabrechnung, Wohnungsmängel, Kündigung
  • Verbraucherzentrale NRW Beratung zu Mietrecht, Versicherung, Energie, bei Geld- und Kreditproblemen oder bei Probleme mit einem Händler oder Telekommunikationsunternehmen, Gesundheit & Pflege, Digitales, Lebensmittel, Reisen

Vorsorge: Vorsorgevollmacht, Patienten- und Betreuungsverfügung

Wohnungsnot: Hilfen für Menschen, die von Wohnungsverlust bedroht oder von Wohnungslosigkeit betroffen sind. Netzwerk Wohnungsnot RheinBerg