Projekt: Kanalsanierung im Einzugsgebiet der Kläranlage Solingen-Burg

Der Städtische Abwasserbetrieb Wermelskirchen (SAW) hat entsprechend des bestehenden Abwasserbeseitigungskonzeptes auf Basis der Selbstüberwachungsverordnung Abwasser (SüwVO Abw.) des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen die Bestands- und Zustandserfassung des öffentlichen Kanalnetzes im Einzugsgebiet (EZG) der Kläranlage (KA) Solingen-Burg durchgeführt.

Aus der Kanaluntersuchung hat sich ein Sanierungsbedarf von 19.800 Metern Kanal und 616 Kanalschächten ergeben.
Es ist nun im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben notwendig, die festgestellten Schäden zu beseitigen, um die betreffenden Haltungen und Schächte in ihrer Funktionalität (Dichtheit, Standsicherheit, Betriebssicherheit) zu erhalten oder auch wiederherzustellen.

Das Sanierungsgebiet ist auf das Einzugsgebiet der Kläranlage Solingen-Burg begrenzt, somit auf den nördlichen Bereich von Wermelskirchen.
Die Umsetzung der Sanierungsmaßnahme wird etwa 24 Monate in Anspruch nehmen. Geplanter Beginn der Arbeiten ist Juni 2021.